Ingwer kandieren

Ingwer kandieren
dream79/Fotolia
Kandierter Ingwer schmeckt in seiner spannenden Kombination aus Süße und Schärfe nicht nur richtig lecker, sondern ist auch ein echter Geheimtipp gegen Übelkeit und Erbrechen. Vor allem auf Reisen erweist er sich als zuverlässiges Mittel gegen Reiseübelkeit, denn das darin enthaltene Gingerol blockiert die entsprechenden Rezeptoren in Magen und Darm, die diese Art von Übelkeit auslösen. Natürlich kann man kandierten Ingwer in jedem Supermarkt fertig kaufen, aber wesentlich preisgünstiger und köstlicher ist es, ihn zuhause selber herzustellen.

Was Du brauchst:

  • 500 g Ingwer
  • Sparschäler
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Topf
  • Wasser
  • 5 Tassen Rohrzucker
  • Salz
  • Schaumkelle

Anleitung:

  1. Wer Ingwer kandieren möchte, muss ihn zunächst schälen.

  2. Dann wird der Ingwer nach Belieben in kleine Stücke, Streifen, Würfel oder Stifte geschnitten.

  3. Die Ingwerstücke in einen Topf mit Wasser geben und auf höchster Stufe zum Kochen bringen. Danach bei niedriger Temperatur etwa 15 Minuten köcheln lassen.

  4. Das Wasser abschütten und einen Liter frisches Wasser zum Ingwer geben. Zusätzlich kommen jetzt vier Tassen Rohrzucker und eine Prise Salz dazu.

  5. Das Ganze erneut aufkochen und bei mittlerer Hitze so lange kochen, bis das Wasser fast komplett verdampft ist und der Ingwer eine glasige Färbung angenommen hat.

  6. Die Ingwerstücke mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen, gut abtropfen lassen und so lange in braunem Zucker wälzen, bis sie komplett damit bedeckt sind.

  7. Die abgekühlten Ingwerstücke in Schraubgläser oder Tütchen füllen und kühl und trocken lagern.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Wenn Du Ingwer kandieren willst, solltest Du darauf achten, die Ingwerstücke nicht zu dick zu schneiden, denn sonst dauert es länger, bis sie gar werden.
  • Brauner Zucker eignet sich zum Ingwer kandieren besser als weißer, da er eine intensivere Süße hat.
  • Den Sirup, der beim Ingwer kandieren entsteht, sollte man auf keinen Fall wegschütten. Er lässt sich im Kühlschrank mehrere Monate aufbewahren und eignet sich wunderbar zum Backen oder Süßen von Tees und Desserts.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel
979 x angesehen
Empfehlen
48 x empfohlen

Kommentare