Karamell selber machen

Karamell selber machen
luchshen/Fotolia
Karamell weckt in uns die schönsten Kindheitserinnerungen: Klebrige Karamellbonbons, süße Puddings, gefüllte Schokolade, gebrannte Mandeln - alles unwiderstehliche Leckereien, die nicht nur Kinderherzen höher schlagen lassen. Auch Erwachsene lieben Karamell und verarbeiten ihn in zahlreichen köstlichen Dessertrezepten, aber auch als perfekte Ergänzung in herzhaften Saucen. Karamell selber machen ist denkbar einfach und gelingt auch absoluten Koch- und Backanfängern.

Was Du brauchst:

Anleitung:

  1. Wer Karamell selber machen will, erhitzt zunächst eine Pfanne oder einen Topf auf dem Herd.

  2. In die heiße Pfanne wird nun der Zucker gegeben und auf hoher Flamme unter vorsichtigem Rühren zum Schmelzen gebracht.

  3. Ist der Zucker flüssig, lässt man ihn unter Rühren so lange weiterköcheln, bis er sich goldgelb verfärbt.

  4. Jetzt kommt es darauf an, was man mit dem Karamell machen möchte. Will man zum Beispiel Gebäck, Nüsse, Obst oder Gemüse damit überziehen, sollte man diese Dinge bereits vorbereitet haben und jetzt im Karamell schwenken, bevor er erkaltet und hart wird. Braucht man den Karamell hingegen im harten Zustand, lässt man ihn nun erkalten.

  5. Wer Karamellsirup herstellen will, gibt jetzt eine Tasse Wasser hinzu und rührt solange weiter, bis es sich mit dem karamellisierten Zucker zu einem gleichmäßigen Sirup verbunden hat.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Beim Karamell selber machen ist Vorsicht geboten, denn der geschmolzene Zucker wird sehr heiß. Löscht man ihn dann noch mit Wasser ab, steigt jede Menge heißer Wasserdampf auf, der im schlimmsten Fall zu Verbrennungen führen kann.
  • Der Karamell ist hart geworden, bevor Du ihn verwenden konntest? Kein Problem: Du kannst ihn ganz einfach erneut schmelzen. Achte dabei aber darauf, dass er jetzt nicht mehr aufkocht.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach
Empfehlen
243 x empfohlen

Kategorien:

Kommentare