Weihnachtsgeschenke zum Naschen

Montag, 10. Dezember 2012 - 16:04  |  1685 mal gelesen
Weihnachtsgeschenke zum Naschen
FOOD-pictures/Fotolia

Alle Jahre wieder die gleiche Frage: Was schenke ich meinen Lieben zu Weihnachten? Kleine, liebevolle und individuelle Aufmerksamkeiten lassen sich ganz einfach in der eigenen Küche kreieren, denn Weihnachtsgeschenke zum Naschen kommen immer gut an.

Zugegeben: Gekaufte Pralinen und Weihnachtsgebäck aus dem Supermarkt sind kein besonders originelles Geschenk. Ganz anders sieht es aber aus, wenn man die Naschereien selber herstellt. Selbstgemachte und selbstgebackene Aufmerksamkeiten, die hübsch verpackt und festlich verziert sind, kommen überall gut an und werden jeden Beschenkten begeistern. Wir haben für Euch einige Ideen für tolle Weihnachtsgeschenke zum Naschen zusammengestellt. Da ist ganz bestimmt für jeden der perfekte Leckerbissen dabei. Das Tolle an den selbstgemachten Aufmerksamkeiten: Sie zaubern nicht nur den Beschenkten am Heiligen Abend ein Lächeln ins Gesicht, sondern sorgen auch bei uns selbst für jede Menge vorweihnachtlichen Spaß in der Küche.

Selbstgemachte Marmelade

Selbst hergestellte Marmelade ist immer ein willkommenes Geschenk, das den Beschenkten noch lange Zeit am Frühstückstisch beeindrucken wird. Bei der Obst-Auswahl sind dem Geschmack und der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Eine ganz besonders persönliche Note bekommt die selbstgemachte Marmelade natürlich, wenn man die Vorlieben des Beschenkten genau kennt und in die fruchtige Kreation mit einfließen lässt. Einen weihnachtlichen Touch verleiht man seiner Marmelade mit Zimt, Vanille, Nelken und Co.

Cake Pops

Schleckermäulern und Naschkatzen wird angesichts der selbst kreierten Cake Pops das Wasser im Munde zusammenlaufen. Das Tolle: Diese Weihnachtsgeschenke zum Naschen schmecken nicht nur himmlisch, sondern machen auch optisch auf jedem Gabentisch etwas her. Auch hier kann man wunderbar auf die individuellen Geschmäcker seiner Lieben eingehen. Ob Vanille, Zitrone oder Schokolade, mit bunter Glasur, Streuseln, Nüssen oder Zuckerperlen - heraus kommen in jedem Fall kleine Kunstwerke, die zum Vernaschen fast zu schade sind.

Pralinen

Pralinen kaufen kann jeder. Aber selbstgemachtes Konfekt ist etwas ganz anderes. Rumkugeln für Onkel Alfred, Champagnerpralinen für Mama und Passionsfruchttrüffel für die beste Freundin lassen sich ganz einfach in der eigenen Küche herstellen. Mit minimalem Aufwand erzielt man so maximalen Erfolg, denn selbstgemachte Pralinen kommen von Herzen und werden die der Liebsten mit Sicherheit berühren. Unser Tipp: Die kleinen Leckereien bis kurz vor der Bescherung im Kühlschrank lagern, damit sie frisch und knackig bleiben.

Macarons

Macarons liegen gerade voll im Trend. Die bunten kleinen Baiserkekse mit Füllung werden trendbewusste Naschkatzen auch zu Weihnachten in Entzücken versetzen. Je nach Geschmack kann man unterschiedliche Aromen verarbeiten - von Schokolade bis Zitrone, von Pistazie bis Haselnuss. Am eindrucksvollsten wirken Macarons, wenn von jeder Farbe und jeder Geschmacksrichtung eines im Karton ist. Doch egal, ob bunte Farbenfreude oder stilvoller Purismus: Diese trendy Weihnachtsgeschenke zum Naschen können sich in jedem Fall sehen und schmecken lassen.

Weihnachtliche Cupcakes

Wer das Festtags-Thema in seinen Geschenk-Naschereien erhalten will, kann leckere Weihnachts-Cupcakes backen. Sie bringen frischen Wind in den klassischen Plätzchenteller, sind einfach und schnell gemacht und sehen einfach nur umwerfend aus. Wie man die Leckereien verziert, ist dabei jedem selbst überlassen. In unserem Beispiel sind sie von Schnee und Eis bedeckt und mit Mistelzweigen aus roten Kirschen und grünen Minzblättern geschmückt. Natürlich kann man die festlichen Cupcakes auch mit Plätzchen, Sternen oder Engeln verzieren: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Weihnachtsgeschenke zum Naschen bestechen natürlich nicht nur durch ihre leckeren inneren Werte. Auch die Verpackung zählt. Schließlich soll der Gesamteindruck stimmen und auch das Äußere soll zeigen, dass die selbstgemachten Geschenke wirklich von Herzen kommen. Deshalb haben wir für die oben genannten Leckereien ein paar Tipps zum Verzieren und Verpacken, die Euch als Inspiration dienen können.

  • Selbst kreierte Marmeladen und Pralinen passen wunderbar in rustikale Einmachgläser, denen man mit hübschen Etiketten und bunten Schleifen einen festlichen und individuellen Charme verleiht. Auf die Etiketten lässt sich übrigens auch wunderbar ein lieber Weihnachtsgruß schreiben, der den Beschenkten bis ins neue Jahr hinein begleitet.
  • Macarons gehören traditionell in hübsche Pappschächtelchen. Diese kann man mit Aufklebern, Anhängern, Glitter etc. individuell gestalten.
  • Wer Cake Pops selbst herstellt, freut sich am meisten auf das Dekorieren, denn erst Glasur und Toppings machen aus dem Kuchen am Stiel ein wahres Kunstwerk. Die kulinarischen Eyecatcher in Schachteln zu verpacken, wäre eine Schande. Durchsichtiges Zellophanpapier und festliche Schleifen hingegen eignen sich perfekt als Verpackung für diese Weihnachtsgeschenke zum Naschen.
  • Bei selbstgemachten Cupcakes bietet es sich an, die leckeren Naschereien auf einer eleganten Etagere oder einer schicken Tortenplatte mit Deckel zu präsentieren, die dann natürlich gleich mitgeschenkt wird. So hat man zwei tolle Geschenke in einem, die mit Sicherheit Eindruck machen werden und unter dem Weihnachtsbaum einfach nur hinreißend aussehen.

Kommentare