Bienenstich

Bienenstich
monica-photo/iStockphoto

Beschreibung

Der Bienenstich ist einer der beliebtesten Blechkuchen in Deutschland und gilt heutzutage als absoluter Klassiker. Ein echter Bienenstich wird mit Hefeteig zubereitet, auf den eine knusprige Honig-Mandel-Schicht gestrichen wird, die später karamellisiert. Die Füllungen für Bienenstich variieren von einer einfachen Sahnefüllung, über Buttercreme bis hin zu einer leckeren Pudding-Vanille-Creme. Dieses Bienenstich Rezept sieht eine zarte Vanille-Creme vor, die aus Vanille-Pudding und Sahne hergestellt und dem Kuchen eine luftig-lockere Füllung bietet. Das Rezept ist nach klassischer Art für ein Backblech gedacht - falls Du den Kuchen allerdings in einer Springform backen möchtest, kannst Du das Rezept einfach halbieren.

Zutaten

500 g
Mehl
1 Päckchen
Trockenhefe (oder ein halber Würfel frische Hefe)
1 TL
Honig
100 g
Zucker
1 Prise(n)
Salz
1  
Ei(er)
250 ml
Milch (lauwarm)
200 g
Butter (weich)
1  
Zitrone(n) (unbehandelt)
200 g
Butter
250 g
Honig
300 g
Mandelblättchen
300 ml
Sahne
1⁄2  
Vanilleschote
2 Päckchen
Vanillepuddingpulver
2  
Eigelb
4 EL
Zucker
1 L
Milch
2 EL
Butter
1 Päckchen
Sahnesteif

Anleitung

  1. Die lauwarme Milch (250ml) mit der Trockenhefe in einer mittleren Rührschüssel verrühren und einige Minuten stehen lassen (bei frischer Hefe reicht es, wenn diese kurz in der Milch aufgelöst wird). Anschließend Mehl, 1 TL Honig, Zucker, Salz, Ei und weiche Butter (200g) dazu geben und mit einem Knethaken verkneten bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Diesen mit einem feuchten Küchentuch zudecken und an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit 50 ml Sahne mit 200g Butter und 250g Honig aufkochen. Die Mandeln darunter heben, gut umrühren und vom Herd nehmen. Diese Masse wird später lauwarm verstrichen - daher beim Abkühlen immer wieder etwas umrühren.
  3. Backofen auf 190°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen und die Seiten etwas einfetten.
  4. Den Hefeteig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsoberfläche mit den Händen einmal kurz durchkneten. Anschließend rechteckig ausrollen und in das vorbereitete Backblech legen (der gesamte Boden des Backblechs sollte bedeckt sein). Nun den lauwarmen Honig-Mandel-Belag auf der Oberfläche gleichmäßig verstreichen und den Kuchen noch einmal ca. 10 Minuten gehen lassen. Den Kuchen anschließend ca. 15 Minuten backen und auskühlen lassen.
  5. Währenddessen in einer mittleren Schüssel ca. 10 EL (von dem restlichen Liter) Milch mit dem Puddingpulver und Eigelb verrühren. Die Vanilleschote durchschneiden, das Mark vorsichtig mit einem Messer herauskratzen (hierbei keine Fäden von der Schote mitnehmen) und dieses in die Schüssel mit dem Puddingpulver einrühren. Die übrige Milch mit der Vanilleschote in einen Topf geben, 4 EL Zucker hinein rühren und bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Die Milch vom Herd nehmen, Vanilleschote entfernen und die Puddingpulvermischung mit einem Schneebesen einrühren. Pudding noch einmal unter Rühren kurz aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen. Nach einigen Minuten die restliche Butter dazu geben, verrühren und den Pudding ganz abkühlen lassen.
  6. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, diesen in 12 gleichgroße Stücke schneiden. Die Stücke wiederum wie ein Brötchen durchschneiden und die Unterseiten zurück auf das Blech legen. Die oberen Hälften vorerst beiseite stellen.
  7. Sahnesteif in die Sahne rühren und mit einem Handmixer steif schlagen. Die Sahne mit dem Pudding verrühren und die Kuchenhälften gleichmäßig mit der Creme bestreichen. Abschließend mit den oberen Hälften bedecken und ca. 2 Stunden kühl stellen (dabei allerdings nicht bedecken). Bienenstich vor dem Servieren noch einmal nachschneiden.

Notizen

Da die Creme-Füllung für den Bienenstich, nach der Zugabe des Eigelb, nicht noch einmal vollständig erhitzt wird, sollte man den Kuchen immer gekühlt aufbewahren und am besten zügig verzehren (max 1-2 Tage haltbar).

Vorbereitungszeit
25 Min.
Zubereitungszeit
1 Std.
Gesamtzeit
1 Std. 25 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

12 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

330 kcal pro Portion

Sammlungen:

Schmeckt mir!
343 x empfohlen
4 x gemerkt

Kategorien

Mahlzeiten:

Anlässe:

Backen:

Regionen:

Kommentare