Coq au Vin

Coq au Vin
HLPhoto/Fotolia

Beschreibung

Coq au Vin ist ein klassisches Gericht der französische Küche. Übersetzt bedeutet der Name "Hahn in Wein" und ist weit über die Grenzen Frankreichs hinaus bekannt. Um Coq au Vin nach traditioneller Art zuzubereiten, mariniert man einen Hahn über Nacht in einem Rotwein-Gemüse-Sud und schmort ihn am darauffolgenden Tag einige Stunden in dem Sud mit Speck, Pilzen und Gewürzen. Der Hahn wird anschließend abgekühlt und man lässt ihn ca. 12 Stunden ruhen; kurz vor dem Verzehr wird er dann nochmals erwärmt. Da diese Zubereitungsart sehr aufwendig ist und Hähne selbst in Frankreich schwer zu bekommen sind, setzen wir bei diesem Coq au Vin Rezept auf Hähnchen (wie auch die meisten Restaurants). Da Hähnchenfleisch zarter und saftiger ist als ein Hahn, kann man das Gericht in wenigen Stunden zubereiten und genießen!

Zutaten

8  
Hähnchenschenkel (siehe Notiz)
1 Flasche(n)
Rotwein (750ml, gute Qualität und kräftig im Geschmack)
3 EL
Butterschmalz
225 g
Speck (durchwachsen)
250 g
Schalotte(n)
2 Zehe(n)
Knoblauch
250 g
Champignon(s) (braun)
2  
Thymianzweig(e)
2  
Rosmarinzweig(e)
2  
Lorbeerblatt / -blätter
1 EL
Butter
1 EL
Mehl (gestrichen)
   
Salz
   
Pfeffer
   
Petersilie (frisch, optional zum Bestreuen)

Anleitung

  1. Hähnchenschenkel unter fließendem Wasser säubern und trocken tupfen. Eine große Pfanne bei hoher Hitze heiß werden lassen. 1 EL Butterschmalz in die Pfanne geben, schmelzen lassen und anschließend die Hähnchenschenkel portionsweise kräftig anbraten. In eine handelsübliche, große Pfanne passen etwa 3 Hähnchenschenkel (die Pfanne sollte nicht zu voll sein, da sonst der Saft des Fleisches austritt) - also muss man in 3 Portionen braten. Die Hähnchenschenkel sollen eine kräftige, goldbraune Farbe haben. Nach Bedarf für jede weitere Portion etwas Butterschmalz hinzufügen.
  2. Die Hähnchenschenkel anschließend in einen großen Topf oder einen Römertopf geben und so legen, dass die Schenkel nach Möglichkeit nicht übereinander liegen.
  3. Speck in Würfel schneiden. Schalotten schälen und hacken. Knoblauch schälen und entweder sehr fein hacken oder durch eine Knoblauchpresse drücken. Champignons mit etwas Küchenpapier putzen (nicht waschen) und das trockene Ende des Stiels abschneiden. Jeweils 1 Thymianzweig, 1 Rosmarinzweig und ein Lorbeerblatt zu einem Bund zusammenbinden.
  4. Speck in der bereits verwendeten Pfanne goldbraun braten. Anschließend in den Topf zu den Hähnchenschenkeln geben. Champignons goldbraun braten und beiseite stellen. Schalotten und Knoblauch kurz in der Pfanne anschwitzen und in den Topf geben. Die zwei Bund Kräuter zwischen den Hähnchenschenkeln platzieren und mit etwas Salz sowie reichlich frischem Pfeffer würzen. Mit Wein übergießen und zudecken.
  5. Den Topfinhalt nun bei hoher Hitze zum Kochen bringen und anschließend die Temperatur reduzieren, sodass die Flüssigkeit nur noch leicht köchelt. Ca. 1 Stunde köcheln lassen.
  6. Nach einer Stunde die Champignons dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 15 Minuten köcheln lassen. Butter mit dem Mehl zu einer Paste verkneten.
  7. Nach den 15 Minuten die Hähnchenschenkel, das Gemüse und den Speck auf einen Teller entfernen und warm stellen. Die Soße nun bei hoher Hitze unter Rühren einkochen lassen (auf 2/3 der Flüssigkeit). Butter-Mehl-Paste dazu geben und unter ständigem Rühren (mit einem Schneebesen) warten bis die Soße eine dickere Konsistenz bekommt. Sollte die Soße zu sauer schmecken, eine Prise Zucker hinzu geben. Vom Herd nehmen und zusammen mit Hähnchenschenkeln, Speck sowie Gemüse servieren. Falls gewünscht, mit etwas frischer Petersilie bestreuen.

Notizen

Man kann das Rezept auch mit einem ganzen Huhn zubereiten (welches vor dem Kochen/Anbraten zerlegt wird). Von der Zubereitung mit Hähnchenbrust alleine ist allerdings abzuraten, da diese geschmacklich kaum vom Schmoren profitiert und der Soße nicht so viel Geschmack gibt, wie Schenkel oder Flügel.

Zu Coq au Vin passen Salzkartoffeln, Kartoffelpüree, Reis oder in Butter geschwenkte Tagliatelle.

Vorbereitungszeit
40 Min.
Zubereitungszeit
1 Std. 30 Min.
Gesamtzeit
2 Std. 10 Min.

Ergibt:

6 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

schwer

Kalorien:

810 kcal pro Portion
3.175 x angesehen

Schmeckt mir!
121 x empfohlen
1 x gemerkt

Kategorien

Mahlzeiten:

Anlässe:

Regionen:

Gänge:

Kommentare