Cordon Bleu

Cordon Bleu
Lilyana Vynogradova/Fotolia

Beschreibung

Ein Schnitzel Cordon Bleu oder kurz Cordon Bleu ist ein mit Schinken und Käse gefülltes Schnitzel, das paniert und anschließend in einer Pfanne gebraten bzw. in Fett ausgebacken wird. Ursprünglich kommt das Rezept wahrscheinlich aus der Schweiz; die Herkunft ist jedoch nicht vollkommen geklärt. In Restaurants wird Cordon Bleu häufig mit Kalbsfleisch zubereitet; es lässt sich jedoch genauso gut mit Schwein, Hähnchen oder Pute machen. Wichtig ist, dass man vor allem bei Pute oder Hähnchen einen Käse verwendet, der kräftiger im Geschmack ist, so bekommt das Gericht etwas mehr Pfiff. Zudem verwenden wir bei unserem Cordon Bleu Rezept Parmaschinken, da dieser ein würzigeres und kräftigeres Aroma hat.

Zutaten

2  
Schnitzel (Kalb, Schwein oder Pute)
4 Scheibe(n)
Greyerzer (alternativ Raclettekäse oder Emmentaler)
4 Scheibe(n)
Parmaschinken (siehe Notiz)
2 EL
Mehl
1  
Ei(er)
10 EL
Semmelbrösel
3 EL
Butterschmalz

Anleitung

  1. Die Schnitzel unter fließendem Wasser säubern und mit einem Küchenpapier trocken tupfen. Anschließend mit einem schweren Gegenstand oder einem Plattiereisen klopfen und etwas plattieren bis die Schnitzel ca. 1cm dick sind. Nun von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen (sollte Parma- oder Serranoschinken verwendet werden, sollte man nicht zu stark salzen, da der Schinken bereits sehr salzig ist).
  2. Jedes Schnitzel mit jeweils zwei Scheiben Parmaschinken belegen. Hierbei soll ein Rand von ca. 1cm gelassen werden, daher die Schinkenscheiben etwas übereinander legen (Schinken und Käse sollen später vollständig vom Schnitzel eingehüllt sein). Im Anschluss jeweils zwei Scheiben Käse in Stücke zupfen und auf dem Parmaschinken verteilen.
  3. Die Schnitzel nun in der Mitte umklappen und die Ränder gut mit Zahnstochern verschließen. Es soll nach Möglichkeit kein Käse beim Braten auslaufen.
  4. Eine große, anti-haft beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. In der Zwischenzeit Mehl und Paniermehl jeweils in einen Suppenteller geben. Das Ei in einen dritten Suppenteller geben und mit der Gabel gut verquirlen.
  5. Sobald die Pfanne heiß ist, das Butterschmalz hinein geben. Die gefüllten Schnitzel zuerst im Mehl wenden bis die Oberfläche vollständig (von beiden Seiten) mit Mehl bedeckt ist. Überschüssiges Mehl leicht abklopfen. Das mehlierte Schnitzel anschließend durch das verquirlte Ei ziehen und zum Schluss in den Semmelbröseln wenden bis das Schnitzel vollständig paniert ist. Die Semmelbrösel hierbei nicht zu stark andrücken. Die fertig panierten Schnitzel in die vorbereitete Panne geben.
  6. Die Cordons Bleus nun von beiden Seiten goldbraun braten (hierbei nicht zu oft wenden, idealerweise nur 1 mal). Nach ca. 6 Minuten sollten die Schnitzel fertig sein. Auf einem vorgewärmten Teller mit einer passenden Beilage (siehe Notiz) anrichten, die Zahnstocher entfernen und servieren.

Notizen

An Stelle von Parmaschinken kann man auch Serranoschinken, Schwarzwälder Schinken oder Kochschinken verwenden. Je nachdem, wie dick die Kochschinken-Scheiben geschnitten sind, muss man die Menge eventuell auf insgesamt zwei Scheiben reduzieren.

Zu Cordon Bleu passen frischer Kartoffelsalat, Bratkartoffeln, Gurkensalat oder Kartoffelpuree.

Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Gesamtzeit
25 Min.

Ergibt:

2 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

320 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
323 x empfohlen
5 x gemerkt

Kommentare