Frikadellen

Frikadellen
victoria p./Fotolia

Beschreibung

Frikadellen werden je nach Region auch Bulleten, Fleischpflanzerl oder Klopse genannt. Gemeint sind jedoch immer gebratene Klöße aus Hackfleisch, die mit Zwiebeln, Senf und Gewürzen verfeinert werden. Obwohl jede Familie ihr ganz eigenes Fridakellen Rezept hat, ist es gar nicht so einfach, diesen Klassiker perfekt zuzubereiten. Eine gute Frikadelle zeichnet sich dadurch aus, dass sie außen goldbraun gebraten ist und innen genug Stabilität hat, sodass man sie mit dem Messer schneiden kann; dabei muss sie jedoch saftig und locker bleiben. Auch das Würzen kann manchmal anspruchsvoll sein, denn das Abschmecken fällt bei rohem Fleisch schwer. Die nach diesem Rezept zubereiteten Frikadellen/Bulleten/Fleischpflanzerl werden jedoch genau so perfekt wie beschrieben (sie zergehen auf der Zunge!) und die genauen Mengenangaben bei den Gewürzen erleichtern die Zubereitung enorm.

Zutaten

500 g
Hackfleisch (gemischt - Rind und Schwein)
100 ml
Milch (lauwarm)
2  
Schalotte(n)
1 Zehe(n)
Knoblauch
1 EL
Butter
1  
Ei(er)
1 TL
Senf (mittelscharf)
1 1⁄2 TL
Salz
1  
Brötchen (trocken)
1 TL
Majoran (getrocknet)
1 TL
Paprikapulver (edelsüß oder rosenscharf, nach Geschmack)
1 TL
Pfeffer (gemahlen)
   
Mehl
   
Rosmarin (frisch, 1-2 Zweige, optional)
   
Thymian (frisch, 1-2 Zweige, optional)
20 g
Butterschmalz

Anleitung

  1. Das Brötchen in feine Würfel schneiden, mit lauwarmer Milch übergießen und einweichen lassen. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen und Butter darin schmelzen.
  2. Schalotten schälen uns sehr fein würfeln. Knoblauch ebenfalls schälen und entweder sehr fein hacken oder durch eine Knoblauchpresse drücken. Beides in die heiße Pfanne geben und anschwitzen bis das Gemüse eine leicht goldbraune Farbe hat. Brötchen zwischendurch mit einem Löffel umrühren, damit sich die Flüssigkeit verteilt und vollständig aufgenommen wird.
  3. Hackfleisch in eine große Schüssel geben. Schalotten, Knoblauch und Butter aus der Pfanne dazu geben. Das Ei, Senf, Salz, Pfeffer, Majoran und Paprikapulver dazu geben. Die Masse mit den Händen oder mit einem großen Holzlöffel sehr gründlich vermischen.
  4. Sobald die Brötchenwürfel die Milch vollständig aufgesogen haben, diese zur Hackfleischmasse geben und wieder sehr gründlich durchmischen bis man einen gleichmäßigen, formbaren "Teig" hat.
  5. Etwas Mehl in eine Schüssel geben und neben die Hackfleischmasse stellen. Fingerspitzen in das Mehl tauchen und aus der Fleischmasse runde Klöße formen (Durchmesser ca. 7-10 cm, übliche Frikadellenform). Zwischendurch die Finger immer wieder in Mehl tauchen. Die Frikadellen auf ein Stück Alufolie legen, damit sie nicht ankleben.
  6. Eine große Pfanne bei hoher Hitze heiß werden lassen. Das Butterschmalz hinein geben und schmelzen. Nun die Frikadellen in die Pfanne geben (samt 1-2 Thymian- und Rosmarinzweigen, nach Geschmack) und diese von beiden Seiten scharf anbraten. Nachdem die Klöße eine goldbraune Farbe haben, die Temperatur herunterdrehen und die Frikadellen bei schwacher bis mittlerer Hitze weiter braten, bis diese gar sind. Hierbei einige Male wenden.

Notizen

Zu Frikadellen passen: Kartoffelpüree, Gurkensalat, Bratkartoffeln, Kartoffelsalat, Reis oder Pommes Frites. Sie lassen sich auch in einem Brötchen sehr gut unterwegs verspeisen.

Tipp: 1-2 Löffel Parmesankäse unter die Frikadellen-Masse rühren - schmeckt ebenfalls sehr lecker!

Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Gesamtzeit
40 Min.

Ergibt:

4 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

475 kcal pro Portion
3.493 x angesehen

Schmeckt mir!
143 x empfohlen
3 x gemerkt

Kategorien

Kommentare