Grünes Thai-Curry mit Hähnchen

Grünes Thai-Curry mit Hähnchen
JJAVA/Fotolia

Beschreibung

Thai-Curry ist ein beliebtes Gericht, das mittlerweile auf der ganzen Welt bekannt ist und auf viele Arten zubereitet wird. Die Basis ist immer eine Curry-Paste (grün, rot, gelb, etc.), die aus frischen und getrockneten Kräutern sowie Gewürzen hergestellt wird. In Deutschland ist häufig grüne oder rote Thai-Curry-Paste erhältlich und wie der Name schon vermuten lässt, wird bei diesem Rezept grüne Curry-Paste verwendet. Grünes Thai-Curry unterscheidet sich von der roten Variante vor allem durch die leichte Süße. Das Rezept selbst kann je nach vorhandenen Zutaten abgewandelt werden (es kann z.B. auch mit Garnelen zubereitet werden). Eine geschmackliche Abwechslung gelingt Dir mit diesem leckeren Rezept aber in jedem Fall. Bei der Paste sollte man allerdings unbedingt auf den gewünschten Schärfegrad achten, da das Gericht sonst zu scharf werden kann. Grünes Thai-Curry mit Hähnchen isst man am besten über etwas dampfendem Jasminreis.

Zutaten

500 g
Hähnchenbrust
1 EL
Sojasauce (hell)
1 EL
Mehl
2 EL
Öl
2 EL
Thai-Curry-Paste (grün)
2  
Frühlingszwiebel(n)
1  
Paprika (rot)
1  
Karotte(n)
2 Zehe(n)
Knoblauch (fein gehackt)
1 TL
Ingwer (fein gehackt)
1 Dose(n)
Kokosnussmilch (ca. 500 ml)
1 EL
Fischsauce
1 EL
Zucker
   
Salz
   
Pfeffer
   
Thai-Basilikum
   
Zitronengras (optional)

Anleitung

  1. Hähnchenbrust säubern, in Würfel schneiden und mit Sojasauce und Mehl vermischen. Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Paprika und Karotte klein schneiden.
  2. Eine große Pfanne mit dem Öl sehr heiß werden lassen. Die Hähnchenstücke auf hoher Hitze darin braten bis sie goldbraun sind. Beiseite stellen.
  3. Die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren. Die Curry-Paste in dieselbe Pfanne geben, ca. 1 Minute erhitzen und Gemüse sowie Ingwer und Knoblauch dazu geben. 2 Minuten garen lassen.
  4. Die Hähnchenstücke zurück in die Pfanne geben, gut durchmischen. Kokosnussmilch, Fischsauce, Zucker, Salz, Pfeffer und Zitronengras (in große Stücke geschnitten und die Oberfläche leicht an mehreren Stellen angeritzt) dazu geben. 20 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen.
  5. Am Schluss das Zitronengras entfernen, Thai-Basilikum gezupft hinzu geben und über frisch gekochtem Reis servieren.

Notizen

Tipp: Thai-Basilikum bekommt man in vielen Asia-Läden oder man kann ihn selbst zuhause anpflanzen. Da er sich gut einfrieren lässt, kann man ihn auf Vorrat kaufen.

Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Gesamtzeit
40 Min.

Ergibt:

4 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

325 kcal pro Portion
13.155 x angesehen

Schmeckt mir!
148 x empfohlen
3 x gemerkt

Kommentare