Gugelhupf

Gugelhupf
Ideenkoch/Fotolia

Beschreibung

Der bekannte Gugelhupf (auch Gugelhopf, Napfkuchen oder Rodonkuchen genannt) ist ein leckerer Hefekuchen, der eine luftig-leichte Konsistenz hat und häufig mit Rosinen gebacken wird. Er ist vor allem durch seine charakteristische Form bekannt, die einem hübschen Kranz ähnelt. Das älteste Gugelhupf Rezept stammt aus dem 17. Jahrhundert und damals wurde, genauso wie heute, eine typische Kranzform verwendet, die einen "Schornstein" in der Mitte hat. Gugelhupf kann man ganz nach dem traditionellen Rezept herstellen, man kann ihn allerdings auch nach Lust und Laune abwandeln und zum Beispiel Rosinen weglassen, wenn man sie nicht mag. Dafür kann man dann zu Eierlikör, Cranberries oder Schokolade greifen, um den Kuchen etwas aufzupeppen.

Zutaten

160 g
Butter (Zimmertemperatur)
90 g
Zucker
100 g
Rosinen
5 EL
Rum
1 Päckchen
Vanillezucker
4  
Eigelb
400 g
Mehl
250 ml
Milch (Vollmilch, lauwarm)
2  
Eiweiß
1 Prise(n)
Salz
1 Päckchen
Trockenhefe (oder 1/2 frischer Hefewürfel)
1 EL
Mehl

Anleitung

  1. Die Rosinen mit dem Rum in einer kleinen, seichten Schüssel vermischen und ein paar Stunden einweichen lassen (am besten über Nacht).
  2. Eine Gugelhupf-Form gründlich einfetten und mit Mehl bestäuben.
  3. Butter, Zucker und Vanillezucker in eine große Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät (Rührstäbe) schaumig rühren. Dies dauert bei mittlerer Stufe ca. 2-3 Minuten.
  4. Eigelbe, Mehl, Trockenhefe (falls frische Hefe verwendet wird, diese zuerst in der Milch auflösen) und Milch unter die Butter-Zucker-Masse rühren (geht am besten mit einem Rührlöffel). So lange unterrühren bis der Teig sich vom Löffel löst.
  5. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen (bitte beachten: alle Utensilien, die zum Steifschlagen verwendet werden, müssen absolut fettfrei sein sonst wird das Eiweiß nicht steif).
  6. Rosinen mit einem Esslöffel Mehl vermischen und unter den Eischnee rühren.
  7. Eischnee unter die Teigmasse in der Rührschüssel kneten und den fertigen Teig in die vorbereitete Form füllen.
  8. Die Form nun zudecken und den Teig an einem warmen Ort stehen lassen bis das Volumen sich verdoppelt hat.
  9. Backofen in der Zwischenzeit auf 175°C vorheizen.
  10. Den Gugelhupf im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten backen bis er goldbraun ist. Anschließend aus dem Ofen nehmen.
  11. Den fertigen Gugelhupf nach 10 Minuten aus der Form lösen, vollständig auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Notizen

Der Gugelhupf schmeckt auch toll, wenn man ihn mit etwas abgeriebener Zitronenschale zubereitet. Falls Kinder mitessen, kann man den Rum durch Apfelsaft ersetzten.

Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
1 Std. 10 Min.
Gesamtzeit
1 Std. 25 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

12 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

345 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
268 x empfohlen
0 x gemerkt

Kategorien

Kommentare