Himbeerkuchen

Himbeerkuchen
Elenathewise/Fotolia

Beschreibung

Einen tollen Himbeerkuchen zuzubereiten, der Freunde und Familie gleichermaßen beeindruckt, ist überhaupt nicht schwierig. Mit ein paar einfachen Zutaten kann man im Handumdrehen einen tollen Kuchen zaubern, der sich hervorragend für Geburtstage oder andere besondere Anlässe eignet. Der Himbeerkuchen schmeckt am besten mit frischen Himbeeren, die ihre Saison im Sommer haben; man kann ihn allerdings auch mit gefrorenen Himbeeren zubereiten (hierfür empfehlen wir dann Tortenguss - siehe Notiz). Unser Himbeerkuchen Rezept wird mit Paradiscreme-Pulver zubereitet, dass man in nahezu jedem Supermarkt findet. Wenn diese Zutat allerdings nicht vorhanden sein sollte, kann man den Biskuitboden ersatzweise auch mit Vanillepudding oder einer Creme aus Vanillepudding und Sahne bestreichen.

Zutaten

4  
Ei(er)
180 g
Zucker
100 g
Mehl
1 Päckchen
Vanillezucker
1⁄2 TL
Backpulver
100 g
Speisestärke
500 g
Himbeeren (frisch oder gefroren - siehe Notizen)
1 Päckchen
Paradiescremepulver (Geschmack Vanille)
500 ml
Sahne (kalt)

Anleitung

  1. Eine Obstbodenform einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Eier, Zucker und Vanillezucker in einer mittelgroßen Rührschüssel mit einem Handmixer (Rührstäbe) schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver zusammen in eine separate Schüssel sieben und mit dem Schneebesen vorsichtig unter die Ei-Zucker-Masse heben, bis ein gleichmäßiger Biskuitteig entsteht.
  3. Den Biskuitteig in die vorbereitete Obstbodenform geben, gleichmäßig verteilen, leicht schütteln (damit große Luftblasen entweichen können) und anschließend ca. 15 Minuten backen. Der Boden sollte eine goldgelbe Farbe haben. Nach 15 Minuten die Oberfläche mit dem Zeigefinger an mehreren Stellen leicht drücken - gibt er überall nach, ist er fertig. Falls nicht, die Backzeit um 2-3 Minuten verlängern.
  4. Den Boden aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  5. Himbeeren waschen, verlesen und gut abtropfen lassen bzw. trocken tupfen.
  6. Die kalte Sahne in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät (Rührbesen) halb steif schlagen. Das Paradisecremepulver hinzugeben und ganz steif schlagen.
  7. Die Vanillecreme auf dem Biskuitboden verstreichen (falls eine Springform verwendet wurde, den Ring dran lassen). Anschließend mit Himbeeren belegen.
  8. Den fertigen Himbeerkuchen vor dem Servieren 1-2 Stunden kalt stellen und ggfs. mit etwas Puderzucker bestreuen. Wenn man die Himbeeren länger frisch halten möchte, kann man sie auch mit Tortenguss überziehen (siehe Notizen).

Notizen

Wenn man gefrorene Himbeeren für diesen Himbeerkuchen verwendet, kann man sie in noch gefrorenem Zustand auf dem Kuchen verteilen, sollte sie dann aber mit einer Schicht Tortenguss überziehen, damit sie ihre Form behalten. Hierfür einfach eine Packung Tortenguss (rot) nach Packungsanleitung zubereiten und über die Himbeeren gießen.

Vorbereitungszeit
25 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Gesamtzeit
55 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

12 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

305 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
272 x empfohlen
0 x gemerkt

Kommentare