Hühnersuppe

Hühnersuppe
fredredhat/Fotolia

Beschreibung

Ein wärmender Teller Hühnersuppe übt auf viele Menschen eine wohltuende Wirkung aus. Und es konnte sogar bewiesen werden: Hühnersuppe hilft dem Körper Erkältungen zu bekämpfen und ihn mit wichtigen Vitamen, Eisen und Zink zu versorgen - eine wahre Wunderwaffe also! Doch viele wissen nicht, dass die meisten gesunden Inhaltsstoffe leider nicht in Fertigsuppen vorkommen. Da es zudem sehr einfach ist, diesen Klassiker zuzubereiten, haben wir im Folgenden ein wunderbares Hühnersuppe Rezept mit Schritt-für-Schritt Anleitung zusammengestellt, damit Du ab jetzt die Tütensuppe getrost im Schrank lassen kannst! Das Ergebnis ist eine herrlich kräftige Suppe, die nach Huhn und viel Gemüse schmeckt und auch in Form einer Hühnerbrühe toll als Basis für Saucen und andere Suppen verwendet werden kann. Die Hühnersuppe kann nach Wunsch z.B. mit Nudeln, Grießklößchen, Gemüse oder Reis verfeinert werden (siehe Notizen).

Zutaten

1  
Suppenhuhn (falls TK, vollständig aufgetaut)
2  
Karotte(n)
1 Bund
Suppengrün
3  
Selleriestange(n)
2  
Zwiebel(n)
5 Zehe(n)
Knoblauch
2  
Lorbeerblatt / -blätter
1 EL
Pfefferkörner
   
Salz

Anleitung

  1. Das Huhn abspülen, mit einem Messer den Bürzel abschneiden (das Spitze Ende der Rückenpartie, zwischen den Schenkeln, an dem die Schwanzfedern hingen - hier sitzen Fettdrüsen, die nicht mitgekocht werden sollen) und in einen großen Topf geben. Karotten, Suppengrün (Knollensellerie, Lauch, Petersilienwurzel, weitere Karotten), Knoblauch schälen und grob in Stücke schneiden. Falls Petersilie beim Suppengrün dabei war, diese aufheben. Das geschnittene Gemüse ebenfalls in den Topf geben.
  2. Den Topf mit Wasser füllen bis das Huhn gerade bedeckt ist - zu viel Wasser führt dazu, dass der Suppe hinterher Geschmack fehlt, also nicht zu viel verwenden. Alles bei mittlerer Hitze langsam zum Kochen bringen, anschließend Temperatur stark reduzieren, sodass der Inhalt nur noch köchelt.
  3. In den ersten Minuten bildet sich an der Oberfläche Schaum. Diesen mit einem Schaumlöffel abschöpfen, sonst wird die Hühnersuppe trüb. Danach Lorbeerblätter, Pfefferkörner und 1 EL Salz dazu geben, gut umrühren und bei niedriger Hitze gut 2 Stunden köcheln lassen (ggfs. etwas Wasser nachfüllen, damit das Huhn bedeckt bleibt).
  4. Das Huhn vorsichtig aus dem Wasser nehmen, in einen großen Teller geben und beiseite stellen. Die Hühnerbrühe nun durch ein feines Sieb geben, um das weich gekochte Gemüse und die Gewürze zu entfernen. Diese werden nicht mehr benötigt. Die Hühnerbrühe könnte an dieser Stelle für die spätere Verwendung in Saucen & Suppen in den Kühlschrank gestellt oder eingefroren werden (vorher muss diese allerdings abgekühlt werden).
  5. Sobald das Huhn etwas abgekühlt ist, das Fleisch von den Knochen trennen und beiseite stellen. Brühe wieder in den Topf geben und noch einmal kurz aufkochen lassen - falls viel Fett an der Oberfläche schwimmt, dieses vorsichtig mit einer Kelle abschöpfen. Falls frisches Gemüse oder Klößchen als Einlage dazu gegeben werden, diese nun dazu geben und in der Brühe gar ziehen lassen (siehe Notizen). Mit Salz und Pfeffer abschmecken und samt gewünschter Einlagen sowie Hühnerfleisch servieren. Die aufgehobene Petersilie hacken und darüber streuen.

Notizen

Die Hühnersuppe kann mit folgenden Einlagen serviert werden:

- Gemüse: Karotten, Lauch, Sellerie (o.Ä.) klein schneiden und mit Olivenöl kurz in einer Pfanne andünsten bis dieses Farbe bekommt. Anschließend in die Suppe geben und einige Minuten in der köchelnden Brühe gar ziehen lassen.

- Nudeln: 1 Tasse Nudeln (möglichst klein) in Salzwasser - nach Packungsanleitung - garen und kurz vor dem Servieren in die Suppe geben.

- Reis: 1 Tasse Reis in Salzwasser - nach Packungsanleitung - garen und kurz vor dem Servieren in die Hühnersuppe geben.

- Grießklößchen/Grießnockerl: 300ml Milch, 20g Butter, eine Prise Salz aufkochen lassen. 100g Hartweizengrieß langsam einrieseln lassen und mit einem Schneebesen rühren bis ein dicker Klumpen entsteht. Grieß vom Herd nehmen und mit einem Holzlöffel 2 Eier unterrühren. Nun sofort Klößchen oder (mit zwei Löffeln) Nockerl formen und diese in die köchelnde Brühe geben. Ca. 10 Minuten garen und servieren.

Beliebte Suppen & Eintöpfe
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
2 Std. 10 Min.
Gesamtzeit
2 Std. 20 Min.

Ergibt:

4 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

135 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
348 x empfohlen
5 x gemerkt

Kommentare