Käsefondue

Käsefondue
Blue-Fox/Fotolia

Beschreibung

Wenn man Gäste zu sich nachhause einlädt, wie z.B. an Silvester, wünscht man sich oft ein Gericht, das man möglichst gesellig zusammen um einen Tisch herum essen kann. Hierfür ist ein Käsefondue perfekt geeignet. Die geladenen Gäste setzen sich um einen kleinen Keramiktopf herum - Caquelon genannt - der über einem Rechaud platziert wird und in dem das leckere Käsefondue leise vor sich hin brodelt. Jeder kann nach Belieben mit einer speziellen Fondue-Gabel Brot oder Kartoffeln aufspießen und in den duftenden Käse tauchen. Ein Fondue kann man auf viele Arten zubereiten. Besonders beliebt ist das Schweizer Käsefondue halb-halb, das mit Weiswein und zwei verschiedenen Käsesorten zubereitet wird (Greyerzer und Vacherin).

Zutaten

200 g
Greyerzer (auch Gruyère genannt)
250 g
Freiburger Vacherin
50 g
Raclettekäse
220 ml
Weißwein (trocken)
3 TL
Speisestärke
2 Zehe(n)
Knoblauch
1 Prise(n)
Muskatnuss
   
Pfeffer
1 Prise(n)
Natron
1 EL
Kirschwasser
1  
Baguette

Anleitung

  1. Den Käse in kleine Würfel schneiden und beiseite legen. Das Brot in mundgerechte Würfel schneiden und ebenfalls beiseite legen.
  2. Die Knoblauchzehen schälen, halbieren und die Innenseite des Keramiktopfes mit dem Knoblauch einreiben. Die Knoblauchzehen anschließend zerdrücken und in den Topf geben.
  3. Den Weißwein mit der Stärke mischen und in den Topf geben. Das Rechaud einschalten und den Wein erhitzen. Sobald der Wein heiß ist, den Käse nach und nach unter Rühren hinzugeben.
  4. Sobald der Käse vollständig geschmolzen und die Masse im Topf glatt gerührt ist, Kirschwasser und Natron hinzugeben. Anschließend mit Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  5. Das Fondue kann nun serviert werden. Man isst es, indem man kleine Stücke Brot mit einer Fondue-Gabel vor dem Verzehr in die Käsemasse taucht. Sollte das Fondue zu dickflüssig sein, kann man etwas mehr Weißwein hinzufügen. Sollte das Käsefondue hingegen zu flüssig sein, kann es mit etwas mehr Stärke gebunden werden.

Notizen

Zu einem Käsefondue trinkt man traditionsgemäß entweder schwarzen Tee oder trockenen Weißwein.
Tipp: Sobald sich der Käse im Caquelon dem Ende neigt, kann man 2-3 verquirlte Eier hineingeben, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und unter Rühren stocken lassen. Mit Brot servieren.

Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
Gesamtzeit
15 Min.

Ergibt:

4 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

900 kcal pro Portion
3.181 x angesehen

Schmeckt mir!
147 x empfohlen
0 x gemerkt

Kommentare