Käsespätzle

Käsespätzle
kab-vision/Fotolia

Beschreibung

Käsespätzle sind ein wahres Herbst- und Wintergericht, das sich in Deutschland sehr großer Beliebtheit erfreut. Sie werden auch Kässpatzn oder Käsknöpfle genannt und kommen traditionell aus Schwaben, dem Allgäu, Lichtenstein, der Schweiz und Vorarlberg in Österreich. Käsespätzle können ein sehr einfaches und schnelles Gericht sein, wenn man die Spätzle bereits fertig aus dem Kühlregal kauft. Echte Liebhaber können die Spätzle allerdings nach dieser Anleitung auch selbst herstellen. Zu Käsespätzle gehören leckere Zwiebelringe sowie ein frischer Salat als Beilage. In manchen Regionen serviert man den Klassiker auch mit Kartoffelsalat oder Apfelmus.

Zutaten

500 g
Spätzle (siehe Notizen)
3  
Zwiebel(n)
3 EL
Butter
2 EL
Mehl
300 g
Käse (Emmentaler oder eine Mischung, siehe Notizen)
   
Salz
   
Pfeffer

Anleitung

  1. Ofen auf 180°C vorheizen und eine große Auflaufform einfetten.
  2. Spätzle entweder nach Packungsangaben oder nach unserer Anleitung in reichlich Salzwasser kochen bis sie gar sind (portionsweise).
  3. Sobald die Spätzle gar sind, schwimmen sie an der Oberfläche. Nun mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser holen, nur leicht abtropfen und in die Auflaufform schichten.
  4. Die erste Schicht Spätzle mit einer Hand voll Käse bestreuen und mit etwas Salz sowie Pfeffer würzen. Nun mit den restlichen Spätzle auf dieselbe Art fortfahren (es sollten 2-3 Käse/Sätzle-Schichten entstehen, je nach Größe der Auflaufform).
  5. Den restlichen Käse über die letzte Spätzleschicht streuen.
  6. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Hierfür einfach ca. 5mm dicke Scheiben von der Zwiebel abschneiden und diese mit den Fingern in mehrere Ringe teilen.
  7. Die Zwiebelringe samt dem Mehl in einen Gefrierbeutel geben, diesen verschließend und kurz schütteln, um alle Ringe mit Mehl zu bestäuben.
  8. Butter in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen und die Zwiebelringe darin anbraten bis sie goldbraun sind.
  9. Die Käsespätzle mit den Zwiebelringen bestreuen und im Ofen ca. 10 Minuten backen bis der Käse zerlaufen ist.
  10. Die fertigen Käsespätzle sofort servieren.

Notizen

Dieses Käsespätzle Rezept kann entweder mit Spätzle aus dem Kühlregal zubereitet werden oder mit frischen Spätzle nach dieser Anleitung (für dieses Rezept reicht in etwa die halbe Menge). Von getrockneten Spätzle raten wir ab.

Man kann für dieses Rezept entweder nur Emmentaler verwenden, dann schmecken die Käsespätzle sehr mild. Man kann einen Teil des Emmentaler allerdings auch durch Begkäse, Gorgonzola, Romadur oder gereiften Gouda ersetzen, dann wird der Geschmack kräftiger.

Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
25 Min.
Gesamtzeit
35 Min.

Ergibt:

4 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

875 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
275 x empfohlen
9 x gemerkt

Kommentare