Lebkuchen

Lebkuchen
victoria p./Fotolia

Beschreibung

Bereits im 13. Jahrhundert wurden Lebkuchen in der uns bekannten Form in deutschen Klöstern hergestellt. Heutzutage sind Lebkuchen (auch Pfefferkuchen, Honigkuchen oder Gewürzkuchen genannt) vor allem ein beliebtes Weihnachts- bzw. Adventsgebäck, das auf keinem Plätzchenteller fehlen darf. Für die Zubereitung werden verschiedene Rezepte verwendet, die sich regional zum Teil stark unterscheiden. Bei unserem Lebkuchen Rezept wird eine Mischung aus Roggen- und Weizenmehl verwendet, die klassisch mit Honig gesüßt und mit Lebkuchengewürz aromatisiert wird. Bei der Glasur bzw. Verzierung kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen: So schmeckt z.B. eine einfache Zuckerglasur, wie auch eine leckere Schokoladenglasur. Dieses Rezept eignet sich besonders gut für Lebkuchenfiguren, Christbaumschmuck oder Lebkuchenhäuser.

Zutaten

200 g
Honig
50 ml
Wasser
50 g
brauner Zucker
30 g
Margarine
150 g
Mehl (Weizen)
150 g
Mehl (Roggen)
1 TL
Backpulver (gestrichen)
1⁄2 Päckchen
Lebkuchengwürz
8 g
Natron
   
Kondensmilch (zum Bepinseln)

Anleitung

  1. Honig, Wasser und braunen Zucker in einen kleinen Topf geben. Die Zutaten unter Rühren (bei mittlerer Hitze) schmelzen bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Margarine unterrühren, vom Herd nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  2. Sobald die Masse kühl ist, diese in eine große Rührschüssel transferieren. Weizen- sowie Roggenmehl, Backpulver und Lebkuchengewürz in einer separaten Schüssel erst vermischen, dann zur Honigmasse geben.
  3. Die Zutaten in der großen Rührschüssel mit einem Handrührgerät (Knethaken) gut verkneten. Anschließend mit Frischhaltefolie bedecken und im Kühlschrank mindestens 10 Stunden kalt stellen.
  4. Backofen auf 175°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Den Teig ca. 1 cm dick ausrollen und entweder in Stücke schneiden oder Formen ausstechen (z.B. Herzen / Sterne). Löcher für Christbaumschmuck sollten vor dem Backen gestochen werden.
  6. Die Lebkuchen auf das vorbereitete Backpapier legen, mit Kondensmilch bepinseln und ca. 10-12 Minuten backen (sie sollten nur sehr leicht bräunen). Anschließend aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  7. Die fertigen Lebkuchen können anschließend verziert oder zum Bauen von Lebkuchenhäusern verwendet werden.

Notizen

Die Lebkuchen sind nach dem Backen zwar weich, werden allerdings recht schnell hart. Durch das Lagern in luftdicht verschlossenen Boxen werden sie wieder weich. Daher sollte man Lebkuchen ca. 2 Wochen vor dem geplanten Verzehr backen.

Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Gesamtzeit
45 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

40 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

55 kcal pro Portion
4.123 x angesehen

Schmeckt mir!
136 x empfohlen
0 x gemerkt

Kommentare