Paradiesapfel

Paradiesapfel
Fotimmz/Fotolia

Beschreibung

Rot glänzend und fruchtig-süß weckt der Paradiesapfel Kindheitserinnerungen, schmeckt nach Kirmesbesuchen und Volksfesten und bringt die Augen von Groß und Klein zum Leuchten. Doch warum bis zum nächsten Jahrmarkt warten? Einen Paradiesapfel kann man ganz einfach zuhause selber herstellen. Mit ihrer leuchtend roten Farbe und ihrem verführerischen Glanz sind Paradiesäpfel, auch Liebesäpfel genannt, der Hingucker auf jedem Nachtischbuffet und eignen sich auch ganz wunderbar als süßes Mitbringsel. Die Herstellung der klebrigen Klassiker ist denkbar einfach. Unser Paradiesapfel Rezept ist im Handumdrehen umgesetzt und ergibt ein tolles, einfaches und köstliches Dessert.

Zutaten

6  
Apfel / Äpfel (säuerlich, ungespritzt)
500 g
Zucker
50 ml
Wasser (kalt)
1 TL
Zitronensaft
1 TL
Lebensmittelfarbe (rot)

Anleitung

  1. Die Äpfel gründlich waschen, gut trockenreiben und die Stiele entfernen.
  2. In die Stiellöcher jeweils einen Holzspieß stecken.
  3. Einen großen Teller oder eine Platte mit etwas Zucker bestreuen.
  4. Wasser, Zucker, Zitronensaft und Lebensmittelfarbe in einen Topf geben und das Ganze sprudelnd aufkochen lassen.
  5. Dann alles unter Rühren so lange kochen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat und beginnt zu karamellisieren.
  6. Nach etwa 7 Minuten etwas von der Zuckermasse auf einen kleinen Teller geben und prüfen, ob sie fest wird. Wenn nicht, das Ganze noch ein wenig weiterkochen lassen.
  7. Den Topf vom Herd nehmen und die Äpfel nacheinander so lange darin drehen, bis sie rundherum mit der Zuckermasse überzogen sind.
  8. Dann die überzogenen Äpfel kopfüber auf den Teller mit dem Zucker stellen und gut trocknen lassen, bis die Glasur hart ist. Fertig ist der Paradiesapfel.

Notizen

Als Stiele für den Paradiesapfel eignen sich stabile Schaschlickspieße oder auch Essstäbchen aus dem China-Laden.

Wer möchte, kann seinen Paradiesapfel außerdem noch mit bunten Zuckerstreuseln verzieren.

Vorbereitungszeit
0 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Gesamtzeit
20 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

6 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

290 kcal pro Portion

Sammlungen:

Schmeckt mir!
182 x empfohlen
1 x gemerkt

Kommentare