Pico de Gallo

Pico de Gallo
ganzoben/Fotolia

Beschreibung

Wie in unserem Salsa-Rezept beschrieben, ist Pico de Gallo die Variante des bekannten Salsa-Dips, die aus frischen Tomaten gemacht und nicht püriert sondern nur grob gehackt wird. "Pico de Gallo" bedeutet auf Spanisch "Hahnenschnabel" und ist ein traditioneller Name für mehrere Salsa-Soßen, Salate und Würzmittel. Das weithin bekannte - aus frischen Tomaten hergestellte - Pico de Gallo wird üblicherweise mit Zwiebeln, Knoblauch und Chilis (Jalapeños oder Serrano-Chilis) zubereitet und oft mit Koriander sowie Limettensaft gewürzt. Es passt hervorragend zu Grill- und Fleischgerichten sowie vielen mexikanischen Speisen, wie z.B. Tacos oder Fajitas. Dieses klassische Pico de Gallo Rezept bietet viel Spielraum für Variationen, z.B. mit Avocado, Gurken oder Radieschen (siehe Notizen).

Zutaten

3  
Tomate(n) (groß, reif)
1  
Zwiebel(n)
2 EL
Koriander (frisch)
1 EL
Limettensaft
1⁄2 Zehe(n)
Knoblauch
1 TL
Salz
1  
Chilischote(n) (Jalapeños, ersatzweise auch normale, nach Geschmack auch mehr)

Anleitung

  1. Tomaten waschen, Strunk herausschneiden und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Koriander waschen und ebenfalls fein hacken.
  2. Limette auspressen. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Chili(s) waschen, Stiel abschneiden, halbieren und entweder gleich in kleine Würfel schneiden oder vorher die Kerne entfernen (falls die Chilisorte zu scharf ist).
  3. Salz, Knoblauch und Limettensaft in einer mittelgroßen Schüssel zu einem "Dressing" verrühren. Restliche Zutaten hinzugeben und alles gut vermischen.
  4. Das fertige Pico de Gallo kann entweder gleich serviert werden oder es kann ca. 30 Minuten in den Kühlschrank gegeben werden (damit es "durchziehen" kann).

Notizen

Dieses Pico de Gallo Rezept schmeckt auch toll mit Avocado-Stückchen, gewürfelter Gurke, Radieschen oder mit klein geschnittener, grüner Paprika.

In Deutschland versteht man unter Salsa eher die fein pürierte Version (mit gekochten oder eingelegten Tomaten), die häufig in mexikanischen Restaurants serviert wird. Beide Dips werden jedoch - vor allem von Einheimischen - ohne strikte Trennung als Salsa bezeichnet.

Beliebte Dips & Soßen
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
5 Min.
Gesamtzeit
10 Min.

Ergibt:

8 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

25 kcal pro Portion
5.491 x angesehen

Schmeckt mir!
109 x empfohlen
3 x gemerkt

Kommentare