Pizza

Pizza
Denis Tabler/Fotolia

Beschreibung

Seit langer Zeit gehört die Pizza schon zu den Lieblingsspeisen der Deutschen. Eigentlich handelt es sich bei dem bekannnten Gericht aus Italien um ein Fladenbrot, das ursprünglich mit Tomaten und Käse belegt wurde und in der heutigen Form wahrscheinlich in Neapel entstanden ist. Mittlerweile gibt es neben der klassischen Pizza Margherita noch viele andere Variationen, z.B. mit Pilzen, Oliven, Spinat oder Meeresfrüchten. Ein gutes Pizza Rezept bietet eine unglaubliche Vielfalt und man kann seiner Fantasie bei den Belägen freien Lauf lassen. Damit das Pizza Rezept auch sicher gelingt, ist es sehr wichtig, auf eine gute Qualität der Zutaten zu achten, da vor allem z.B. der Käse einen erheblichen Einfluss auf den Geschmack hat. Der Pizzateig kann zwar schon fertig gekauft werden, doch wer eine wirklich authentische Pizza essen möchte, sollte den Teig nach unserem Rezept selbst herstellen.

Zutaten

2  
Pizzateig(e) (gekauft oder frisch gemacht - Rezept siehe Notizen)
250 g
gehackte Tomaten
1 EL
Olivenöl
1⁄2 Zehe(n)
Knoblauch (optional)
300 g
Käse (gerieben, z.B. Mozzarella)
   
Basilikum (frisch)
   
Salz
   
Pfeffer

Anleitung

  1. Den Ofen so heiß wie möglich einstellen (Ober- und Unterhitze) und vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen oder zwei runde Pizzableche einfetten.
  2. Den Teig entweder in einem Stück lassen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche so ausrollen, dass er in ein Backblech passt. Oder den Teig in zwei Portionen teilen und rund ausrollen. Teig in das vorbereitete Backblech oder in die vorbereiteten Pizzableche geben und falls nötig, mit den Fingern zurecht ziehen.
  3. Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten, Olivenöl und Knoblauch vermischen und mit einem Mixer oder einem Pürierstab fein mixen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pizza bzw. die Pizzen mit der Tomatensoße bestreichen und einen Rand von ca. 1cm lassen.
  4. An dieser Stelle können je nach Wunsch verschiedene Zutaten (z.B. Schinken) zum Belegen verwendet werden. Im Anschluss noch den Käse auf die Pizza bzw. Pizzen streuen.
  5. Die Pizza nun in den Ofen geben (unteres Drittel) und backen bis der Boden knusprig und goldbraun ist (je nach Ofen/Temperatur variiert die Backzeit). Bei der Verwendung eines Pizzasteins ist die Backzeit am kürzesten (ca. 5 Minuten). Sonst etwa 14 Minuten und bei dicken Pizzen ca. 20-25 Minuten.
  6. Es sollte immer nur eine Pizza im Ofen gebacken werden, wenn man also zwei Pizzableche verwendet, die Pizzen einfach nacheinander backen.
  7. Fertige Pizza aus dem Ofen nehmen, mit etwas frischem Basilikum bestreuen und servieren.

Notizen

Der Pizzateig kann am einfachsten nach diesem Rezept hergestellt werden - so bekommt man entweder genau zwei Portionen (für zwei runde Pizzen) oder eine große Backblech-Pizza.

Natürlich können die Zutaten für den Belag beliebig abgewandelt oder noch andere hinzugefügt werden. Hier einige Beispiele von Zutaten, die zum Pizza Rezept hinzugefügt werden können:

- Kochschinken und Ananas (Pizza Hawaii)
- Frische Champignons (Pizza Funghi)
- Salami
- Schinken (luftgetrocknet oder Kochschinken)
- Peperoni und scharfe Salami (Pizza Diavolo)
- Sardellen und/oder Kapern

Für die Zubereitung kann ein sogenannter Pizzastein verwendet werden, der den Backofen zuhause zu einem kleinen Steinofen macht. Die Backzeit verkürzt sich dann auf ca. 5 Minuten und das Ergebnis kommt einer original italienischen Pizza am nächsten.

Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Gesamtzeit
40 Min.

Ergibt:

2 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

900 kcal pro Portion

Sammlungen:

6.533 x angesehen

Schmeckt mir!
205 x empfohlen
5 x gemerkt

Kommentare