Pizzateig

Pizzateig
PaulCowan/iStockphoto

Beschreibung

Wenn man eine richtig gute Pizza essen möchte, macht man sie am besten selbst; vor allem, wenn man ein tolles Rezept für Pizzateig (wie dieses) hat. Jeder mag seine Pizza anders: mal dünner und knuspriger Boden, mal dicker und luftiger Boden, mal mit viel Knoblauch, mal gar kein Knoblauch, mal richtig cross gebacken, mal nur goldbraun gebacken und von den Belägen ganz zu schweigen... Das Tolle ist - wenn man einen perfekten Pizzateig hat, kann man die Pizza genau so zubereiten, wie man das möchte. Die folgende Schritt-für-Schritt Anleitung weist auf die verschiedenen Möglichkeiten hin und sorgt dafür, dass der Pizzateig ganz sicher gelingt. Dieses Pizza Rezept ist zudem wunderbar für die Zubereitung mit Kindern geeignet und kann bei Bedarf problemlos verdoppelt werden.

Zutaten

20 g
Hefe (frisch, ersatzweise 1 Pck. Trockenhefe)
125 ml
Wasser (lauwarm)
1⁄2 TL
Zucker
2 EL
Olivenöl
175 ml
Milch (kalt)
420 g
Mehl
2 TL
Salz

Anleitung

  1. Hefe mit dem Zucker und dem lauwarmen Wasser verrühren und ca. 5 Minuten warten bis sich an der Wasseroberfläche Bläschen bilden.
  2. Ölivenöl und Milch dazu geben und gut verrühren. Mehl und Salz sieben und in eine große Schüssel geben.
  3. Die flüssige Hefe-Mischung zu den trockenen Zutaten geben und mit dem Knethaken eines Handmixers ca. 5 Minuten lang kneten bis alles gut vermischt ist. Den Teigklumpen aus der Schüssel nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsoberfläche legen.
  4. Hände mit etwas Ölivenöl einreiben und den Teig mit den Händen kneten bis dieser nicht mehr klebt (also glatt und geschmeidig wird). Dies dauert ca. 8 Minuten - man kann zwischendrin natürlich auch kleine Pausen einlegen. Zum Schluss einen runden Laib formen.
  5. Die vorher verwendete Schüssel etwas einfetten und den Pizzateig in die Schüssel legen. Anschließend zugedeckt an einem warmen Ort ca. anderthalb Stunden gehen lassen. Sollte Dir eine Pizza mit einem dünnen und knusprigen Boden lieber sein, den Teig insgesamt ca. 2,5 Stunden gehen lassen.
  6. Der Teig kann nach dem Gehenlassen entweder ganz (für ein Backblech) ausgerollt oder halbiert werden, um zwei Pizzen daraus zu machen. Den ausgerollten Pizzateig anschließend belegen.
  7. Sollte man eine eher weiche, dicke und luftige Pizza bevorzugen, diese bei 175°C (Ober- und Unterhitze) ca. 20 Minuten backen. Für eine knusprige und dünne Pizza reichen bei 240°C (Ober- und Unterhitze) oft ca. 13 Minuten.

Notizen

Wenn der Teig an den Händen klebt, einfach die Hände mit etwas Öl einreiben, dann weiterkneten.

Pizzateig kann man wunderbar auf Vorrat zubereiten: Den Teig nach dem Gehenlassen etwas drücken, um die Luft herauszupressen und in einem Gefrierbeutel einfrieren. So hält er sich ca. 3 Monate.

Der Pizzateig kann auf Wunsch mit etwas Knoblauchsalz verfeinert werden.

Sollte der Rand etwas trocken werden, vor dem Backen mit einigen Tropfen Öl bestreichen.

Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Gesamtzeit
20 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

2 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

880 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
309 x empfohlen
9 x gemerkt

Kommentare