Pumpkin Pie

Pumpkin Pie
JMichl/iStockphoto

Beschreibung

Kürbis schmeckt nicht nur toll in herzhaften Speisen, er eignet sich mit seinem leicht süßlichen Aroma auch wunderbar für Desserts. Daher ist in den USA der Pumpkin Pie (Kürbiskuchen) nicht umsonst einer der beliebtesten Klassiker. Er wird dort und in Kanada traditionell für das Erntedankfest (Thanksgiving) gebacken, bietet allerdings einen krönenden Abschluss für jedes herbstliche Menü. Pumpkin Pie wird mit einem Boden aus Mürbeteig zubereitet, der mit einer cremigen Füllung aus Krübispüree, Sahne und braunem Zucker gefüllt wird. Was einen Pumpkin Pie allerdings erst zum wahren Geschmackserlebnis werden lässt, sind die vielen Gewürze, die den etwas faden Kürbis erst richtig zum Leben erwecken: Ingwer, Zimt, Muskatnuss, Kardamon und Nelken. Ein wahres Erlebnis für die Sinne, das zugleich auch schon die Vorfreude auf die Gewürzwelt der Adventszeit weckt.

Zutaten

200 g
Mehl
100 g
Butter (kalt, in Stücken)
1  
Ei(er)
40 g
Zucker
1⁄2 TL
Salz
480 g
Kürbispüree (siehe Notizen)
360 ml
Sahne
90 g
brauner Zucker
70 g
Zucker
1⁄2 TL
Salz
2  
Ei(er)
1  
Eigelb
2 TL
Zimt
1 TL
Ingwer (gemahlen)
1 Prise(n)
Muskatnuss (gerieben)
1 Prise(n)
Nelken (gemahlen)
1 Prise(n)
Kardamom (gemahlen)
1⁄2 TL
Zitronenschale (gerieben)

Anleitung

  1. Mehl, Butter, 1 Ei, 40g Zucker und einen halben Teelöffel Salz in einer Schüssel mit den Fingern verkneten bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Sobald der Teig anfängt, leicht zu kleben, zu einem runden Laib formen, in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank ca. 1 Stunde kalt stellen.
  2. In der Zwischenzeit kann das Kürbispüree zubereitet werden, siehe Notizen.
  3. Ofen auf 220°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und eine Tarteform fetten sowie leicht mit Mehl bestäuben. Für einen amerikanischen Pie eignet sich am besten eine 24cm Tarte-Form. Eine größere Form kann ersatzweise ebenfalls verwendet werden.
  4. Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen, auf eine bemehlte Oberfläche geben und mit Hilfe eines Nudelholzes rund ausrollen bis er ungefähr einen Durchmesser von 32cm hat. Den Teig auf das Nudelholz rollen und über der Tarte-Form ausrollen. Den Teig in die Form drücken bis ein gleichmäßiger Boden entstanden ist, der den kompletten Rand der Form ebenfalls bedeckt. Überschüssigen Teig mit einem Messer abschneiden.
  5. In einer großen Schüssel, braunen Zucker, Zucker, Salz, Zimt, Ingwer, Muskatnuss, Nelken, Kardamom und Zitronenschale mit einem Schneebesen verrühren.
  6. Restliche Eier und Eigelb verquirlen. Zusammen mit dem Kürbispüree sowie der Sahne zu den trockenen Zutaten geben und alles gut verrühren.
  7. Die Kürbisfüllung auf den vorbereiteten Boden gießen und im Ofen ca. 15 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 175°C reduzieren und weitere 45 Minuten backen.
  8. Sobald man ein spitzes Messer in die Mitte stechen kann und dieses sauber wieder herauskommt, kann man den fertigen Pumpkin Pie aus dem Ofen nehmen. Vor dem Anschneiden vollständig auskühlen lassen.

Notizen

Das Kürbispüree kann man sehr einfach im Voraus herstellen: Einfach einen Kürbis (für dieses Rezept ca. 1kg, z.B. Hokkaido-Kürbis) halbieren, den Stiel entfernen und und die Kerne mit einem Löffel herausschaben - hier unbedingt die Fäden auch entfernen. Mit der Schale nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Bei 180°C backen bis der Kürbis ganz weich ist (ca. 45 Minuten). Etwas abkühlen lassen, dann das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen und mit Hilfe eines Mixers pürieren.

Pumpkin Pie wird traditionell mit einem Klacks frischer Sahne serviert.

Beliebte Kürbis Rezepte
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
1 Std. 10 Min.
Gesamtzeit
1 Std. 30 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

8 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

475 kcal pro Portion

Sammlungen:

Schmeckt mir!
285 x empfohlen
1 x gemerkt

Kommentare