Quark-Öl-Teig

Quark-Öl-Teig
YinYang/iStockphoto

Beschreibung

Ein Quark-Öl-Teig ist genau das Richtige für alle, die nicht gerne stundenlang in der Küche stehen. Auch Backanfänger, die sich noch nicht an Hefe- oder Mürbeteig heran trauen, sind mit einem leckeren Quark-Öl-Teig richtig beraten. Wie der Name schon sagt, wird der Teig mit Quark und Öl (anstatt mit Butter) zubereitet und schmeckt dadurch herrlich mild. Er muss vor dem Backen weder aufgehen noch muss man beim Ausrollen besonders vorsichtig sein, denn der Teig lässt sich wunderbar einfach verarbeiten: Zutaten kurz vermischen, in den Kühlschrank stellen, ausrollen und fertig! Mit einem fertigen Quark-Öl-Teig kann man viele leckere Dinge zaubern, z.B. Zwiebel- und Obstkuchen, Zwetschgendatschi, Pizza und Käsetaschen. Für eine Verwendung in herzhaften Speisen einfach den Zucker weglassen.

Zutaten

150 g
Quark (magerstufe)
75 g
Zucker (optional)
1 Prise(n)
Salz (etwas mehr bei herzhaften Speisen)
1  
Ei(er)
6 EL
Öl (geschmacksneutral, z.B. Sonnenblumenöl)
250 g
Mehl
2 TL
Backpulver

Anleitung

  1. Quark, Zucker, Salz, Ei und Öl in eine mittelgroße Rührschüssel geben. Mit dem Handmixer (Rührstäbe) ca. 1 Minute vermischen.
  2. Mehl und Backpulver dazu geben und mit einem Löffel grob vermischen. Anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Händen so lange kneten bis ein geschmeidiger und gleichmäßiger Teig entsteht.
  3. Den Teig zu einem runden Klumpen formen, in Frischhaltefolie einwickeln und ca. 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen (dies ist sehr wichtig, damit sich der Teig entpannen kann, sonst kann man ihn später nur schwer ausrollen).
  4. In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier belegen (falls es ein Blechkuchen wird).
  5. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, mit etwas Mehl bestäuben und mit einem Nudelholz gleichmäßig ausrollen. Den Teig dabei immer bewegen und von der Arbeitsfläche trennen, da er sonst schnell festkleben kann.
  6. Sobald der Teig die Größe des Backblechs ungefähr erreicht hat, diesen auf das Nudelholz aufrollen und im Backblech wieder ausrollen. Mit den Fingern nun die Ränder und Ecken zurecht zupfen bzw. ziehen bis die gesamte Oberfläche des Bleches bedeckt ist.
  7. Nun kann der Quark-Öl-Teig sofort belegt und anschließend gleich gebacken werden!

Notizen

Quark-Öl-Teig kann z.B. verwendet werden für:

- Taschen (z.B. Obst- oder Käsetaschen)
- Zwiebelkuchen
- Pizza
- Küchlein, Schnecken und Teilchen generell
- Quiche
- Boden für Streuselkuchen
- Obstkuchen

Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
5 Min.
Gesamtzeit
15 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

15 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

150 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
322 x empfohlen
6 x gemerkt

Kommentare