Quiche Lorraine

Quiche Lorraine
spectrumblue/Fotolia

Beschreibung

Ursprünglich stammt die berühmte Quiche Lorraine (Lothringer Specktorte) aus dem französischen Lothringen. Es handelt sich hierbei um eine Tarte mit einem klassischen Mürbteigboden, die traditionell mit Speck, Eiern, Milch und Käse gefüllt wird. Eine Quiche Lorraine ist nicht mit anderen Tarte-Rezepten zu verwechseln, die häufig nach demselben Prinzip hergestellt werden, jedoch andere herzhafte Füllungen enthalten, wie z.B. Spinat oder Lachs (diese werden normalerweise nicht "Quiche" genannt, sondern Tarte). Dieses Quiche Lorraine Rezept zeigt Dir genau, wie der Klassiker zubereitet werden muss, damit er garantiert gelingt und den tollen Geschmack bekommt, für den die französische Spezialität so berühmt ist. Eine Quiche Lorraine kann entweder als Hauptgang oder als Vorspeise serviert werden.

Zutaten

250 g
Mehl
125 g
Butter
3  
Eigelb
50 ml
Wasser
1 TL
Salz
2  
Ei(er)
150 g
Speck (gewürfelt)
100 g
Käse (gerieben, z.B. Emmenthaler)
250 ml
Sahne
250 ml
Milch
   
Salz
   
Pfeffer
   
Muskatnuss

Anleitung

  1. Mehl, Butter, 1 Eigelb, 1 TL Salz und die Hälfte des Wassers in eine mittelgroße Schüssel geben und mit den Händen verkneten bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Falls der Teig zu trocken ist, nach und nach den Rest des Wassers hinzu geben (hängt von der Größe des Eigelbs ab). Sobald ein gleichmäßiger Teig entstanden ist, einen runden Laib formen. Den Mürbteig nicht zu lange kneten, da er sonst klebrig wird und später beim Backen hart. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.
  2. Ofen auf 180°C vorheizen. Eine Tarteform einfetten und mit Mehl bestäuben.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsoberfläche rund ausrollen. Die Tarteform anschließend mit dem Teig auslegen und diesen gut festdrücken. Überschüssige Ränder mit einem Messer abschneiden.
  4. Ein Stück Backpapier zurechtschneiden und die Tarteoberfläche ganz damit bedecken. Ca. 500g trockene Hülsenfrüchte auf das Backpapier geben, um die Tarte (wie die Füllung später) zu beschweren. Den Boden nun samt der Hülsenfrüchte ca. 15 Min im Ofen vorbacken (auch "Blindbacken" genannt).
  5. Ín der Zwischenzeit den Speck in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett kross braten. Anschließend auf einen Teller mit Küchenpapier geben, damit das überschüssige Fett aufgesaugt wird.
  6. In einer mittelgroßen Schüssel Milch, Sahne, 2 Eier, 2 Eigelb, Salz (nicht zu viel, der Speck ist bereits sehr salzig), Pfeffer und eine Prise Muskatnuss gut verrühren (am besten mit einem Schneebesen).
  7. Den Boden für die Quich aus dem Ofen nehmen und die Hülsenfrüchte sowie das Backpapier entfernen. Nun den Boden mit dem geriebenen Käse und den Speckwürfeln bestreuen. Anschließend die Milch-Sahne-Mischung darüber gießen und den Boden "auffüllen" bis die Flüssigkeit den Rand erreicht (sie darf jedoch nicht über den Rand schwappen, da der Boden sonst aufgeweicht wird).
  8. Die Quiche Lorraine nun vorsichtig in den Backofen geben und ca. 25-30 Minuten fertig backen (sobald die Oberfläche goldbraun und das Ei vollständig gestockt ist, ist die Quiche fertig).
  9. Aus dem Ofen entfernen und ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen. Anschließend aus der Form lösen oder einfach direkt in der Form anschneiden.

Notizen

Zu der Quiche Lorraine passt ein frischer Salat und ein Glas Weißwein.

Beliebte Herzhafte Backwaren
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
45 Min.
Gesamtzeit
1 Std. 15 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

8 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

300 kcal pro Portion
4.321 x angesehen

Schmeckt mir!
157 x empfohlen
3 x gemerkt

Kategorien

Kommentare