Red Velvet Cake

Red Velvet Cake
mantonino/iStockphoto

Beschreibung

Bei rotem Samt denkt man normalerweise nicht an Kuchen sondern an festliche Anlässe oder romantische Verabredungen. Doch der aus den USA stammende Red Velvet Cake hat nicht nur das Aussehen des edlen Stoffes, auch die Konsistenz ist samtig und weich und zergeht beim Essen auf der Zunge. Ein traditioneller Red Velvet Cake wird mit einem Teig hergestellt, der durch Buttermilch und Essig etwas angesäuert und mit Kakao sowie Vanille aromatisiert wird. Durch etwas Lebensmittelfarbe oder Rote-Beete-Extrakt bekommt der Red Velvet Cake seine charakteristische Farbe und bildet mit dem cremigen Cream-Cheese-Frosting einen unwiderstehlichen Kontrast. Der Kuchen bzw. die Torte eignet sich hervorragend für festliche Anlässe, zum Valentingstag oder mit grünen Zuckerstreuseln als Dessert fürs Weihnachtsfest.

Zutaten

275 g
Mehl
1⁄2 TL
Salz
2 EL
Kakaopulver
120 g
Butter (weich)
300 g
Zucker
2  
Ei(er) (möglichst groß)
1  
Vanilleschote
240 ml
Buttermilch
   
Lebensmittelfarbe (rot, größere Menge)
1 EL
Apfelessig
1 TL
Natron
750 g
Frischkäse (Doppelrahmstufe, Zimmertemperatur)
200 g
Butter (Zimmertemperatur)
300 g
Zucker

Anleitung

  1. Ofen auf 175°C vorheizen und zwei Springformen (Durchmesser: 24cm) einfetten sowie mit Mehl bestäuben.
  2. Mehl, Salz und Kakaopulver in eine Schüssel sieben, vermischen und beiseite stellen. Vanilleschote längs halbieren und aufrollen. Das Mark mit einem Messer vorsichtig an der Innenseite herauskratzen und ebenfalls beiseite stellen.
  3. 120g weiche Butter in einer großen Schüssel mit 300g Zucker cremig schlagen (Handmixer, Rührstäbe). Eier einzeln dazu geben und gründlich unterrühren.
  4. Rote Lebensmittelfarbe und die Hälfte des Vanillemarks zur Buttermilch geben. Gründlich mit einem Schneebesen verrühren bis eine kräftig rote Mischung entstanden ist (siehe Notizen).
  5. Nun den Mixer auf niedrige Stufe stellen und die trockenen Zutaten sowie die Buttermilchmischung in kleinen Teilen abwechselnd unterrühren. Am besten mit den trockenen Zutaten beginnen und aufhören. Den Teig nicht zu lange rühren, nur so lange, bis der letzte Teil der Mehlmischung vollständig untergerührt ist.
  6. Die zwei Springformen vorbereiten und das Natron mit dem Apfelessig verrühren. Die schäumende Mischung schnell unter den Teig rühren und diesen jeweils zur Hälfte in die beiden Springformen füllen. Anschließend glatt streichen und sofort in den Ofen geben.
  7. Die Böden müssen ca. 25-30 Minuten backen. Man sollte nach 25 Minuten eine Stäbchenprobe durchführen (Stäbchen in die Mitte des Kuchens stechen und prüfen, ob es ohne Teigreste herauskommt). Wenn kein Teig mehr zu sehen ist, den Kuchen herausnehmen. Andernfalls noch etwas länger backen.
  8. Die Böden aus dem Ofen nehmen, ca. 10 Minuten in der Springform abkühlen lassen und anschließend auf ein Kuchengitter stürzen. Vollständig auskühlen lassen.
  9. Für die Fülling bzw. das Cream-Cheese-Frosting: Frischkäse, restliche Butter und Zucker sowie das restliche Vanillemark mit einem Handrührgerät cremig rühren (der Zucker soll ganz aufgelöst sein und die Konsistenz leicht und fluffig).
  10. Die Böden können entweder einmal durchgeschnitten oder ganz gelassen werden. Zum Füllen einfach den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einer dicken Schicht Frosting bestreichen. Anschließend mit einem weiteren Boden belegen und so weiter machen bis der Red Velvet Cake vollständig gefüllt ist.
  11. Zum Schluss den Red Velvet Cake von außen mit dem restlichen Frosting bestreichen und falls gewünscht, mit einem Spritzbeutel ein Muster oder Tupfer spritzen.
  12. Die fertige Torte vor dem Verzehr 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen und auch danach dort aufbewahren.

Notizen

Die in den USA erhältliche Lebensmittelfarbe unterscheidet sich zum Teil stark von der in Deutschland erhältlichen. Zudem weisen selbst die in Deutschland verkauften Lebensmittelfarben untereinander so starke Unterschiede auf (flüssige Lebensmittelfarbe, Paste, Pulver etc.), dass es schwierig ist, eine genaue Mengenangabe zu machen. Auch die Stärke der Farbe ist nicht immer gleich.
Für dieses Rezept benötigt man ein sehr kräftiges Rot, das an Kirschsaft erinnert - so sollte die Farbe im Grundzustand aussehen. Wenn sie dann zum Teig gegeben wird, sollte dieser eine leuchtend rote Farbe bekommen, etwa wie pürierte Erdbeeren oder verdünnter Kirschsaft. Daher sollte man sich beim Mischen des Teiges mit der Farbe herantasten und schrittweise mehr hinzugeben, bis der gewünschte Farbton erreicht ist.

Wer bei den Red Velvet Cupcakes nicht mit künstlicher Lebensmittelfarbe arbeiten möchte, kann auch etwas Rote-Beete-Pulver hinzu fügen (ca. 30g - erhältlich in Apotheken und Drogeriemärkten).

Wem der Red Velvet Cake gefällt, findet hier unser Rezept für Red Velvet Cupcakes.

Vorbereitungszeit
25 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Gesamtzeit
55 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

12 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

310 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
320 x empfohlen
4 x gemerkt

Kommentare