Rote-Beete-Salat

Rote-Beete-Salat
Swetlana Wall/Fotolia

Beschreibung

Nicht nur für Labskaus und Borschtsch kann man Rote Beete verwenden; die leckere Wunderknolle eignet sich auch hervorragend für einen Rote-Beete-Salat. Hierfür muss die Rote Beete weder gekocht noch eingelegt werden, was die Zubereitung sehr einfach und schnell macht. Für den Rote-Beete-Salat muss die Knolle lediglich geschält und gerieben werden, anschließend wird sie mit Joghurt, Zitronensaft und Knoblauch verrührt. Der Salat schmeckt sehr frisch und kann entweder als Vorspeise (mit etwas Fladenbrot), als Beilage oder als leichte Hauptspeise im Sommer serviert werden. Wer möchte, kann den Rote-Beete-Salat noch mit Walnüssen oder Minze verfeinern.

Zutaten

600 g
Rote Beete (gekocht oder frisch)
250 g
Joghurt (10% Fett)
1 Zehe(n)
Knoblauch
3 EL
Zitronensaft
   
Salz
   
Pfeffer

Anleitung

  1. Rote Beete schälen (falls frisch) und auf einer Küchenreibe grob raspeln.
  2. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken oder sehr fein hacken.
  3. Rote Beete, Knoblauch, Joghurt und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren.
  4. Den Rote-Beete-Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken und zugedeckt im Kühlschrank ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Notizen

Das Rezept kann sowohl mit frischer als auch gekochter Roter Beete zubereitet werden.

Der Rote-Beete-Salat kann natürlich auch mit normalem Joghurt (Vollmilch oder Magerstufe) hergestellt werden, hat dann aber einen weniger intensiven Geschmack.

Vorsicht: Rote Beete färbt stark und die Flecken sind mehrere Tage auf der Haut sichtbar, daher sollte man Rote Beete nach Möglichkeit mit Handschuhen anfassen.

Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
5 Min.
Gesamtzeit
10 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

4 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

145 kcal pro Portion
7.012 x angesehen

Schmeckt mir!
128 x empfohlen
1 x gemerkt

Kommentare