Samosa

Samosa
Beboy/Fotolia

Beschreibung

Samosa bezeichnet eine gefüllte Teigtasche, die in Indien und Pakistan gerne als Vorspeise oder Snack zwischendurch serviert wird. Samosas können mit diversen Zutaten gefüllt und dann frittiert oder in Öl ausgebacken werden. Oft handelt es sich dabei um eine besonders leckere Art der Resteverwertung, denn als Füllung eignen sich wunderbar die Reste vom Vortag, ob es nun um ein Gemüsecurry, Hackfleisch, Fisch, Reis oder Kartoffeln oder auch eine Mischung aus allem gab. Eine Samosa besteht aus einem Mehl-Wasserteig und wird nach dem Füllen zu Dreiecken oder Halbkreisen zusammengelegt und anschließend frittiert. Natürlich spielen indische Gewürze wie Koriander, Kreuzkümmel, Kurkuma und Ingwer bei jedem Samosa Rezept stets eine große Rolle.

Zutaten

250 g
Mehl
6 EL
Öl
150 ml
Wasser
1 TL
Salz
500 g
Kartoffel(n)
1  
Zwiebel(n)
1  
Ingwer (daumengroß)
1  
Chilischote(n) (rot)
200 g
Erbsen (TK)
1 TL
Kreuzkümmel
1⁄2 TL
Kurkuma
1⁄2 Bund
Koriander
1 Spritzer
Zitronensaft
1 L
Sonnenblumenöl

Anleitung

  1. Mehl, 4 EL Öl, Wasser und Salz verkneten, bis ein glatter Teig entsteht.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit Wasser und ein wenig Salz in einem Topf zum Kochen bringen.
  4. Die Kartoffeln schälen und dann im kochenden Salzwasser etwa 15 Minuten garen.
  5. Zwiebel und Ingwer schälen und fein würfeln.
  6. Die Chilischote waschen, der Länge nach aufschneiden, von Strunk und Kernen befreien und dann in feine Streifen schneiden.
  7. Etwa 3 Minuten vor Ende der Garzeit der Kartoffeln die tiefgefrorenen Erbsen mit ins Wasser geben.
  8. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und den Kreuzkümmel darin kurz anrösten.
  9. Zwiebel, Ingwer und Chilistreifen in die Pfanne geben und mit andünsten.
  10. Die Kartoffeln und die Erbsen abgießen und abtropfen lassen. Die Kartoffeln ein wenig zerteilen.
  11. Zwiebel, Ingwer und Chili mit Kurkuma würzen.
  12. Kartoffeln und Erbsen mit in die Pfanne geben, einige EL Wasser dazugeben und alles etwa 5 Minuten auf kleiner Stufe garen.
  13. Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken.
  14. Den Koriander in die Pfanne geben, alles mit Salz und Zitronensaft abschmecken und die Pfanne vom Herd nehmen.
  15. Die Teigkugel aus der Frischhaltefolie nehmen und in 16 gleichgroße Portionen teilen. Diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Ovalen oder Quadraten ausrollen.
  16. Je 1 EL Füllung auf eine Hälfte eines jeden Teigfladens geben und ihn dann zusammenklappen.
  17. Die Ränder jeder Teigtasche mit einer Gabel fest andrücken.
  18. Das Sonnenblumenöl in einem großen Topf oder der Friteuse erhitzen und die Samosa darin portionsweise ausbacken, bis sie goldbraun sind.

Notizen

Samosa Teigtaschen schmecken besonders gut mit selbstgemachtem Mango Chutney.

Beliebte Fingerfood
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
1 Std.
Gesamtzeit
1 Std. 5 Min.

Ergibt:

4 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

460 kcal pro Portion

Sammlungen:

Schmeckt mir!
236 x empfohlen
2 x gemerkt

Kommentare