Schoko-Cake-Pops

Schoko-Cake-Pops
BriArt/iStockphoto

Beschreibung

Stell Dir eine Mischung aus Lolli und saftigem Schokoladenkuchen vor, die umhüllt von knackiger Schokolade darauf wartet, vernascht zu werden... So lecker sind Schoko-Cake Pops! Der in den USA entstandene Cake-Pops-Trend macht auch vor deutschen Küchen keinen Halt und eine der einfachsten und gleichzeitig beliebtesten Varianten dieser ausgefallenen Küchlein sind Schoko-Cake-Pops. Hierfür wird ein bereits gebackener (oder übrig geliebener) Schokoladenkuchen zerkrümelt, mit Butter und Frischkäse verrührt und dann zu kleinen Bällchen geformt, welche mit Stäbchen aufgespießt und anschließend glasiert sowie dekoriert werden. Der Fantasie sind hierbei wirklich keine Grenzen gesetzt und man kann - mit relativ wenig Aufwand - atemberaubend schöne Dessert-Kunstwerke zaubern. Schoko-Cake-Pops lassen sich wunderbar verschenken und schmecken auch Tage nach der Zubereitung noch frisch und lecker.

Zutaten

1  
Schokoladenkuchen (siehe Notiz)
75 g
Butter (weich)
125 g
Frischkäse
130 g
Puderzucker
1 EL
Kakaopulver
150 g
Kuvertüre (zartbitter)
40 g
Kuvertüre (weiß, zum Verzieren)

Anleitung

  1. Einen großen Teller oder ein Backblech mit Backpapier belegen (je nachdem, wie viel Platz in Deinem Kühlschrank ist).
  2. Schokoladenkuchen in Stücke brechen und in eine große Schüssel geben. Den Kuchen mit den Fingern zerkrümeln bis kleine Krümel enstehen.
  3. In einer separaten Schüssel weiche Butter und Frischkäse cremig schlagen. Puderzucker und Kakaopulver darüber sieben und glatt rühren. Die Schokoladencreme nun mit den Kuchenkrümeln vermischen, dies geht am besten mit den Händen.
  4. Aus der feuchten Kuchenmasse nun 3-4cm große Bällchen formen (einfach zwischen den Händen rollen bis sie rund sind). Anschließend auf das vorbereitete Backblech legen.
  5. Die Kugeln ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  6. In der Zwischenzeit eine Halterung für die Cake Pops basteln. Hierfür eignet sich entweder ein Stück Styropor, zusammengeknüllte Alufolie oder ein etwas höheres Gefäss (z.B. Schüssel) gefüllt mit Sand oder Zucker.
  7. Dunkle Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen (einfach eine Schüssel über heißes Wasser halten und rühren bis die Schokolade geschmolzen ist).
  8. Die Kugeln aus dem Kühlschrank nehmen, jeweils ein Stäbchen mit einem Ende in die flüssige Kuvertüre tauchen und in eine Kugel stechen (wie bei einem Lollipop, die Schokolade sorgt dafür, dass das Stäbchen später stecken bleibet).
  9. Anschließend die Kugeln einzeln in die Kuvertüre tauchen bis sie vollständig glasiert sind. Dann herausziehen und drehen bis die überschüssige Schokolade abgetropft ist.
  10. Die Schoko-Cake-Pops anschließend zum Trocknen in die vorbereitete Halterung stecken und die Schokolade im Kühlschrank fest werden lassen.
  11. Zum Schluss die weiße Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und in einen kleinen Gefrierbeutel füllen. Eine Spitze abschneiden und verschiedene Muster auf die Cake-Pops spritzen. Diese dann nochmals 15 Minuten in den Kühlschrank stellen bevor man sie serviert.

Notizen

Wenn man einen frischen Kuchen für diese Cake Pops backen möchte, kann man z.B. dieses einfache Schokoladenkuchen Rezept verwenden. Auch eine fertige Backmischung oder ein gekaufter Kuchen eignen sich für dieses Rezept, da man den Unterschied nur minimal schmeckt.

Für die Schoko-Cake-Pops braucht man ca. 40-45 Stäbchen. Hierfür eignen sich entweder echte Lollipop-Sticks (gibt es bei Online-Shops) oder einfache Holzspieße, die z.B. für Grillfleisch verwendet werden.

Cake Pops lassen sich am besten verschenken, indem man sie in eine durchsichtige Tüte packt und diese am Stiel mit einem Geschenkband zubindet.

Die Schoko-Cake-Pops können an Stelle der weißen Kuvertüre auch mit bunten Streuseln, Nüssen oder Kokosflocken dekoriert werden.

Beliebte Cake Pops Rezepte
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Gesamtzeit
45 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

40 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

145 kcal pro Portion

Sammlungen:

25.134 x angesehen

Schmeckt mir!
174 x empfohlen
3 x gemerkt

Kommentare