Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes

Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes
Ruth Black/Fotolia

Beschreibung

Die bekannte Schwarzwälder Kirschtorte gibt es nun auch als kleines Törtchen: Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes! Wie beim großen Vorbild besteht die Basis dieser Cupcakes aus lockerem Schokoladenbiskuit, der mit einer fruchtigen Kirschmasse gefüllt und mit einer cremigen Sahnehaube verziert wird. Die Krönung dieser Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes sind natürlich leckere Kirschen und Schokoladenraspel, die aus den Törtchen einen wahren Hingucker machen. Sie eignen sich daher hervorragend für besondere bzw. feierliche Anlässe, wie z.B. Geburtstage und können je nach Geschmack entweder mit oder ohne Alkohol (Kirschwasser) zubereitet werden. Mit diesen verführerischen Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes muss man natürlich aufpassen (wie mit allen leckeren Dingen), denn es besteht akute Naschgefahr!

Zutaten

120 g
Mehl
120 g
Wasser (heiß)
30 g
Kakaopulver
1 TL
Backpulver
1 Prise(n)
Salz
120 g
Butter
150 g
Zucker
2  
Ei(er) (mittelgroß, Zimmertemperatur)
4 Tropfen
Vanillearoma
80 g
Schmand
200 g
Sauerkirschen (aus dem Glas)
150 ml
Kirschsaft (ebenfalls aus dem Glas)
1 EL
Speisestärke
2 TL
Kirschwasser (optional)
200 ml
Sahne (kalt)
2 Päckchen
Vanillezucker
12  
Kirsche(n) (frisch oder aus dem Glas, zum Dekorieren)
   
Schokoladenraspel

Anleitung

  1. Ofen auf 175°C vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen.
  2. Butter und 150g Zucker in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze zusammen schmelzen.
  3. In der Zwischenzeit Wasser, Vanillearoma und Kakaopulver in einer kleinen Schüssel vermischen und glatt rühren. Mehl, Backpulver und Salz in eine mittelgroße Schüssel geben und mit einem Schneebesen vermischen.
  4. Butter-Zucker-Mischung umrühren und vom Herd nehmen sobald sie geschmolzen ist. Die Mischung in eine große Schüssel geben und mit einem Handrührgerät auf mittlerer Stufe ca. 4 Minuten schlagen.
  5. Eier einzeln dazu geben und gut unterrühren. Nun die Kakaomischung unterrühren sowie die Hälfte der trockenen Zutaten. Anschließend den Schmand unterrühren und zum Schluss den Rest der trockenen Zutaten. So lange rühren bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.
  6. Den Teig auf die vorbereiteten Förmchen verteilen und diese jeweils zu 3/4 füllen. Die Form in den Ofen geben und die Schokoladenbiskuits ca. 20 Minuten backen.
  7. Mit einem Messer oder einem Stäbchen in die Mitte stechen und prüfen, ob beim Herausziehen flüssiger Teig zu sehen ist. Falls nicht, können die Küchlein aus dem Ofen genommen werden. Diese zuerst 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.
  8. In der Zwischenzeit den Kirschsaft mit 1 EL Stärke vermischen und in einem kleinen Topf unter Rühren erhitzen. Der Saft sollte nach einigen Minuten dicker werden. Sobald die Masse kocht, diese vom Herd nehmen und das Kirschwasser unterrühren. Die Sauerkirschen vorsichtig unterheben und die Kirschfüllung anschließend zugedeckt auskühlen lassen.
  9. Sobald die Biskuits abgekühlt sind, mit einem Messer jeweils in der Mitte einen kleinen Kreis (ca. 2cm Durchmesser) ausstehen. Den Kreis mit einem Löffel heraustrennen, sodass ein Loch entsteht, in das die Füllung gegeben werden kann.
  10. Kirschfüllung in die vorbereiteten Löcher geben und diese mit den herausgetrennten "Deckeln" wieder zudecken.
  11. Sahne mit dem Vanillezucker sehr steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit rundem Aufsatz geben. Die Cupcakes mit Sahnehauben verzieren: hierfür von außen anfangen und langsam in einer Spirale nach innen spritzen. Gegen Ende etwas fester drücken und den Aufsatz zum Schluss so wegziehen, dass eine Spitze entsteht.
  12. Die Seiten der Sahnehaube mit Schokoraspeln bedecken und jeden Schwarzwälder-Kirsch-Cupcake mit einer Kirsche dekorieren.

Notizen

Die Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes können je nach Geschmack auch mit Süßkirschen zubereitet werden. Der Vanillezucker kann zudem (falls gewünscht) in der Sahne auch weggelassen werden.

Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
50 Min.
Gesamtzeit
1 Std. 10 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

12 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

275 kcal pro Portion

Sammlungen:

24.963 x angesehen

Schmeckt mir!
180 x empfohlen
3 x gemerkt

Kommentare