Spekulatius

Spekulatius
eyewave/iStockphoto

Beschreibung

Spekulatius gehören hierzulande zum traditionellen Weihnachtsgebäck wie Pfeffernüsse oder Makronen. Sie werden jedoch nicht nur gerne in Deutschland gegessen sondern auch in Belgien und den Niederlanden - dort sogar das ganze Jahr über. Wir verbinden mit Spekulatius vor allem exotische Gewürze und aufwendige Motive, die durch das Pressen des Plätzchenteigs in spezielle Spekulatiusformen entstehen. Früher stellten die Motive einzelne Szenen aus der Nikolausgeschichte dar und konnten durch richtiges Zusammenlegen nacherzählt werden. Zuhause kann man der Phantasie beim Formen freien Lauf lassen und z.B. mit Ausstechern arbeiten. Unser Spekulatius Rezept wird mit einem traditionellen Mürbeteig hergestellt, der durch eine selbst hergestellte Gewürzmischung aus Kardamom, Nelken, Zimt und Ingwer sein authentisches Aroma bekommt.

Zutaten

250 g
Butter (weich)
200 g
Zucker (braun)
2  
Ei(er)
1⁄2 TL
Salz
500 g
Mehl
2 TL
Zimt
1⁄4 TL
Ingwer (gemahlen)
1⁄4 TL
Nelke(n) (gemahlen)
1⁄2 TL
Kardamom (gemahlen)
2 Tropfen
Bittermandelaroma

Anleitung

  1. Butter, Bittermandelaroma und Zucker in einer großen Rührschüssel mit dem Handmixer (Rührstäbe) schaumig schlagen, dies dauert ca. 4 Minuten. Eier anschließend einzeln dazu geben und jeweils ca. 30 Sekunden unterrühren.
  2. Mehl, Salz, Zimt, Kardamom, Nelken und Ingwer in einer separaten Schüssel mit einem Schneebesen verrühren. Anschließend auf ein Stück Backpapier sieben und zur Butter-Zucker-Masse geben.
  3. Alle Zutaten nun so lange verkneten bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  4. Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
  5. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, halbieren und mit etwas Mehl ca. 3mm dick ausrollen. Den Teig nun entweder in Rauten oder Rechtecke schneiden oder - wie bei Weihnachtsplätzchen - mit Ausstechern Figurenü ausstechen. Es kann alternativ auch mit gefetteten und bemehlten Spekulatiusformen gearbeitet werden.
  6. Den gesamten Teig auf die gewünschte Art formen/ausstechen und die Plätzchen auf die vorbereiteten Bleche legen (mit 2cm Abstand). Sobald ein Backblech voll ist, kann es in den Ofen geschoben werden.
  7. Die Spekulatius-Plätzchen müssen ca. 12 Minuten backen (bis sie leicht goldbraun sind). Im Anschluss aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Notizen

Man kann einen Teil des Mehls (ca. 100g) durch Mandelmehl bzw. gemahlene Mandeln ersetzen und den Spekuatius auf Mandeblättchen ausrollen. So bekommen man Mandelspekulatius.

Spekulatius luftdicht verschlossen aufbewahren - sie halten sich ca. 4 Wochen.

Beliebte Kekse & Plätzchen
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
45 Min.
Gesamtzeit
1 Std. + Ruhezeit

Ergibt:

90 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

50 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
303 x empfohlen
0 x gemerkt

Kommentare