Tatar

Tatar
Bernd Jürgens/Fotolia

Beschreibung

Das klassische Tatar gilt als eine der elegantesten Arten frisches Rinderfilet zuzubereiten. Das Gericht wird in England und Frankreich auch "Steak Tartar" genannt und nach traditioneller Art mit rohem Rindfleisch (bester Qualität) zubereitet. Hierfür wird das Rindfleisch entweder geschabt, gehackt oder durch einen Fleischwolf gedreht; anschließend gewürzt und mit Zutaten wie Olivenöl, Sardellen, rohem Eigelb und Kapern vermischt. Für ein Tatar gibt es eigentlich keine genaue Vorgabe, denn viele Zutaten hängen stark vom eigenen Geschmack ab, wie z.B. Kapern oder Sardellen. Aus diesem Grund haben wir ein Tatar Rezept zusammengestellt, das je nach Wunsch problemlos erweitert werden kann (siehe Notizen). Da ein Tatar immer mit rohem Rindfleisch und Eigelb zubereitet wird, sollte man strengstens auf die Qualität und Frische der Zutaten achten.

Zutaten

3 TL
Dijonsenf
2  
Eigelb
280 g
Rinderfilet
1  
Zwiebel(n)
4 EL
Olivenöl
3 Spritzer
Tabasco
1⁄2 TL
Worcestershiresauce
2 TL
Kapern (optional)
   
Salz
   
Pfeffer

Anleitung

  1. Rinderfilet mit einem feuchten Küchentuch säubern und trocken tupfen. Anschließend mit einem sehr scharfen Messer ca. 5mm dicke Stifte abschneiden oder herunter schaben.
  2. Fleisch in eine mittelgroße Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Kapern (falls verwendet) fein hacken. Zwiebel schälen und fein hacken. Beides zum Fleisch in die Schüssel geben und gut vermischen.
  3. Worcestershiresauce, Tabasco, Dijonsenf und Eigelb zu einer Marinade vermischen. Zusammen mit dem Olivenöl über die Fleischmischung geben und nochmals gut vermischen.
  4. Aus der Tatar-Masse vier gleich große Klöße oder Häufchen formen. Alternativ kann man die Fleischmasse zum Formen auch in einen Metallring drücken; auf diese Art wird Tatar meistens in Restaurants angerichtet. Möglichst sofort servieren.

Notizen

Je nach Geschmack können zusätzlich 2-3 Sardellen, 1-2 EL saure Gurken (gehackt) oder ein Schuss Brandy dazu gegeben werden.

Wir haben bei diesem Rezept das rohe Eigelb in die Marinade für das Fleisch eingearbeitet; ein Tatar wird jedoch auch oft mit einem ganzen rohen Eigelb garniert serviert. Falls gewünscht, kann das Eigelb natürlich beim Erstellen der Marinade heraus gelassen und dafür auf dem Tartar serviert werden.

Dazu passen: Toast oder Mischbrot, saure Gurken und ein Glas Pinot Noir.

Vorbereitungszeit
0 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Gesamtzeit
15 Min.

Ergibt:

4 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

250 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
294 x empfohlen
4 x gemerkt

Kommentare