Vanillekipferl

Vanillekipferl
HLPhoto/Fotolia

Beschreibung

Die Adventszeit kann man sich ohne Vanillekipferl eigentlich nicht vorstellen. Diese leckeren Plätzchen werden vor allem in Deutschland und Österreich gerne gegessen, wo fast jede Familie ihr ganz eigenes Vanillekipferl Rezept hat. Jedes Rezept basiert auf der Zubereitung eines Mürbeteigs, da Vanillekipferl nur dann wirklich gut sind, wenn sie im Munde zerfallen - sie sollen im wahrsten Sinne des Wortes auf der Zunge zergehen! Ein zweites wichtiges Qualitätsmerkmal ist der Vanillegeschmack. In diesem Rezept verwenden wir das Mark einer halben Vanilleschote, da so der Geschmack besonders intensiv ist und lange hält (dies ist z.B. bei Vanillin-Zucker nicht immer der Fall). Die Vanillekipferl werden zudem noch in einer Mischung aus Puder- und Vanillezucker gewendet. Hierbei gilt es zu beachten, dass der Zucker sehr viel besser haften bleibt, wenn die Vanillekipferl noch warm sind. Wer möchte, kann das Rezept problemlos verdoppeln, um größere Mengen auf einmal zu backen.

Zutaten

75 g
Zucker (fein)
150 g
Mandeln (geschält und gemahlen)
200 g
Mehl
200 g
Butter
1⁄2  
Vanilleschote
5 EL
Puderzucker
2 Päckchen
Vanillezucker
1 Prise(n)
Salz

Anleitung

  1. Mehl mit Butter in einer großen Schüssel vermengen.
  2. Die Vanilleschote der Länge nach mit der Messerspitze vorsichtig anritzen, sodass man sie aufrollen kann und das Innere mit dem Mark oben liegt. Dann die halbe Vanilleschote am trockenen/gekrümmten Ende festhalten und mit einem Messer das Mark herunterkratzen. Hierbei nicht zu stark mit dem Messer drücken, da die Schote sonst beschädigt wird. Den Vorgang wiederholen, bis das Mark fast vollständig am Messer klebt - den Kratzvorgang allerdings nicht zu oft durchführen, da sonst Fäden mit abgetrennt werden (unangenehm beim späteren Verzehr).
  3. Mark, Zucker, Mandeln und Salz zur Mehl-Butter-Masse geben und zu einem glatten Mürbeteig kneten. Den Teig mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  4. Ofen auf 180°C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  5. Aus einer Hälfte des Teiges jeweils eine ca. 3 cm dicke Schlange rollen. Jeweils 30 Stücke abschneiden und zu "Halbmonden" formen (typische Kipferlform). Insgesamt sollen auf diese Art ca. 60 Kipferl entstehen.
  6. Die Kipferl auf die beiden Backbleche verteilen (genügend Abstand lassen, da die Vanillekipferl sich beim Backen etwas "ausbreiten"). Bei 180°C ca. 10 Minuten backen. 5-10 Minuten abkühlen lassen.
  7. Puderzucker mit Vanillezucker mischen und die Vanillekipferl (während sie noch warm sind) in der Zuckermischung wenden. Sollten die Vanillekipferl noch verpackt oder in einer Dose aufbewahrt werden, vollständig auskühlen lassen.

Notizen

Der Teig kann sehr gut eingefroren werden - so kann er bei Bedarf stressfrei im Kühlschrank aufgetaut und dann direkt zu Kipferln geform werden.

Die Vanilleschote muss nicht weggeschmissen werden. Einfach in einen Behälter mit Zucker geben und man erhält nach kurzer Zeit Vanillezucker.

Beliebte Kekse & Plätzchen
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Gesamtzeit
40 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

60 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

60 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
353 x empfohlen
4 x gemerkt

Kommentare