Zimtschnecken

Zimtschnecken
MSPhotographic/Fotolia

Beschreibung

Obwohl wir in Deutschland eher Nussschnecken kennen, schmecken Zimtschnecken doch genauso köstlich und sind sogar einfacher zuzubereiten. Nicht umsonst ist das leckere Hefegebäck in den USA (dort bekannt als "Cinnamon Rolls") unglaublich beliebt. Für die Zubereitung der Zimtschnecken wird ein simpler Hefeteig aufgesetzt, der nach dem Gehen ausgerollt, mit Butter, braunem Zucker und Zimt gefüllt und anschließend zusammengerollt wird. Von der großen Rolle werden dann die tatsächlichen Schnecken abgeschnitten, die dann gebacken und mit einer Zuckerglasur überzogen werden. Die Glasur gibt den Cinnamon Rolls nicht nur etwas mehr Süße, es hält das Gebäck auch länger frisch und innen saftig. Unser Zimntschnecken Rezept kann man wunderbar mit Kindern zubereiten, da wir einen sehr einfachen Hefeteig gewählt haben, der trotz der Zeit zum Gehen nicht viel Arbeit erfordert.

Zutaten

500 g
Mehl
50 g
Butter (weich)
50 g
Zucker
1 Prise(n)
Salz
21 g
Hefe (entspricht 1/2 Würfel, oder 1 Pck. Trockenhefe)
200 ml
Milch (lauwarm)
1  
Ei(er)
115 g
Butter
2 EL
Zimt
4 EL
brauner Zucker
1  
Eigelb
2 EL
Milch
250 g
Puderzucker
   
Wasser

Anleitung

  1. Hefe in der lauwarmen Milch auflösen (die Milch darf nicht heißer als 40°C sein) und zusammen mit Mehl, 50g Butter, Zucker, Salz und dem Ei zu einem geschmeidigen Teig kneten. Mit den Händen dauert dies ca. 6 Minuten, mit einer Küchenmaschine ca. 2-3 Minuten.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel geben und mit einem Tuch zudecken. Anschließend an einem warmen Ort (nicht zu warm) gehen lassen, z.B. auf einem Fensterbrett über einer Heizung.
  3. In der Zwischenzeit: Restliche Butter in einem kleinen Topf schmelzen und abkühlen lassen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  4. Sobald der Teig die doppelte Größe erreicht hat (dauert ca. 1 Stunde, bei Trockenhefe etwas länger), diesen auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Kurz mit beiden Händen kneten, um ihn wieder geschmeidig zu machen und anschließend mit einem Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen. Der Teig sollte recht dünn ausgerollt werden und das Rechteck sollte ca. 30x50cm groß sein. Dabei darauf achten, den Teig öfter zu bewegen und etwas mit Mehl zu bestreuen, damit er nicht klebt.
  5. Den ausgerollten Teig nun großzügig mit der flüssigen Butter bestreichen. Anschließend Zimt mit einem kleinen Sieb über die gesamte Oberfläche streuen und zum Schluss mit braunem Zucker bestreuen.
  6. Den Teig nun zusammenrollen: Von einem langen Ende zum anderen. Die Rolle nach Möglichkeit sehr eng rollen. Falls etwas Füllung herausquillt, ist dies nicht weiter schlimm. Die Rolle auf ein Schneidbrett transferieren und auf die Naht legen.
  7. Nun mit einem scharfen Messer ca. 2cm dicke Rollen abschneiden. Diese auf das vorbereitete Backblech legen (etwas Platz zwischen den Rollen lassen, sie werden noch aufgehen, eventuell noch eine Auflaufform oder ein 2. Blech dazunehmen)
  8. Die Zimtschnecken mit einem sauberen Tuch bedecken und ca. 30 Minuten auf dem Blech gehen lassen.
  9. Eigelb mit 2 EL Milch verquirlen und die Zimtschnecken damit von oben und an den Seiten bestreichen (so bekommen sie beim Backen eine schöne Bräunung bzw. einen Glanz).
  10. Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Schnecken ca. 15-18 Minuten backen, bis sie die gewünschte Farbe haben. Dann aus dem Ofen nehmen.
  11. Während die Schnecken noch heiß sind, den Puderzucker mit etwas Wasser zu einer Glasur glatt rühren und über die fertigen Zimtschnecken streichen.

Notizen

Obwohl Zimtschnecken auch kalt toll schmecken, isst man sie in den USA eher warm (dann entfalten sie ihr Aroma am besten). Die Schnecken hierfür einfach noch einmal einige Minuten bei 100°C in den Ofen schieben und genießen.

Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
50 Min.
Gesamtzeit
1 Std. 5 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

15 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

220 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
336 x empfohlen
15 x gemerkt

Kommentare