Zitronenkuchen

Zitronenkuchen
Cheryl Casey/Fotolia

Beschreibung

Zitronenkuchen zählt definitiv zu den Klassikern, für die man ein gutes Rezept zur Hand haben sollte. Der Kuchen ist in der Regel schnell gemacht, er passt zu fast jeder Gelegenheit (z.B. Geburtstag, Muttertag oder Kaffee&Kuchen) und er lässt sich toll dekorieren. Aber es muss natürlich schon ein saftiger Zitronenkuchen sein - und das wird er ganz bestimmt mit diesem einfachen und leckeren Rezept. Wer möchte, kann den Kuchen auch in Muffin- bzw. Cupcake-Form backen und hat dann auch gleich ein pfiffiges Geschenk aus dem Ofen, das nur noch einpackt werden muss. Man sollte bei diesem Rezept lediglich darauf achten, unbedingt Bio-Zitronen zu verwenden, da diese unbehandelt sind und man die Schale bedenkenlos verwenden kann.

Zutaten

225 g
Butter (weich)
225 g
Zucker
4  
Ei(er)
2  
Zitrone(n) (Bio)
225 g
Mehl
3 TL
Backpulver (gestrichen)
1 Päckchen
Vanillezucker
200 g
Puderzucker

Anleitung

  1. Ofen auf 160°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Springform einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. In einer großen Schüssel Butter, Vanillezucker und normalen Zucker mit dem Handmixer schaumig schlagen (die Masse fängt an heller zu werden und bekommt eine cremige Konsistenz). Die Eier anschließend einzeln dazu geben und unter die Masse schlagen.
  3. Backpulver mit dem Mehl vermischen und sieben. Zitronenschale einer Zitrone abreiben und diese anschließend auspressen. Alles zur der Butter-Zucker-Eier Masse geben und gut verrühren. Teig in die Vorbereitete Springform füllen.
  4. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen. Mit einem Messer oder einem Holzspieß prüfen, ob dieser nach dem Einstechen sauber wieder aus dem Kuchen herauskommt. Sollte dies der Fall sein, ist er fertig. Andernfalls den Kuchen einfach noch 5-10 Minuten länger backen.
  5. Den Kuchen ca. 10 Minuten in der Springform kalt werden lassen. Dann aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter geben.
  6. Puderzucker mit dem Saft einer Zitrone mischen (ggfs. einige Tropfen Wasser dazu geben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist) und den Kuchen damit bestreichen, solange er noch warm ist. Der Zitronenkuchen kann wahlweise vor dem Bestreichen einige Male mit einem Zahnstocker eingestochen werden, damit die Glasur eindringen kann.

Notizen

Der Zitronenkuchen kann mit etwas kandiertem Ingwer oder Zitronenlikör verfeinert werden.

Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
55 Min.
Gesamtzeit
1 Std.

Ergibt:

10 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

380 kcal pro Portion
5.402 x angesehen

Schmeckt mir!
161 x empfohlen
2 x gemerkt

Kommentare