Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen
Ars Ulrikusch/Fotolia

Beschreibung

Ein Zwiebelkuchen ist ein herzhafter Kuchen, der vor allem in Deutschland und in der Schweiz beliebt ist und auf verschiedene Arten zubereitet werden kann. Obwohl Zwiebelkuchen häufig mit einer Quiche Lorraine, Tarte à L'oignon oder einem Flammkuchen verwechselt wird, wird er in Deutschland traditionellerweise meistens mit einem Hefeteig zubereitet - wie es bei diesem alten, schwäbischen Originalrezept der Fall ist. Ob als einfach portionierbarer Blechkuchen oder in runder Form, ist dieser Klassiker vor allem in den kälteren Monaten beliebt und wird oft bei Weinfesten serviert. Zum Zwiebelkuchen passt am besten ein kühles Glas Federweißer, ein trockener Weißwein oder auch ein Glas Bier. Am besten schmeckt dieses Gericht, wenn es warm serviert wird, daher vor dem Verzehr vorzugsweise etwas erwärmen, falls der Kuchen später gegessen wird (Mikrowelle oder kurz im Ofen aufbacken).

Zutaten

300 g
Mehl
20 g
Hefe
125 ml
Milch (lauwarm)
80 g
Margarine
1 Prise(n)
Zucker
1 kg
Zwiebel(n)
500 g
Schinkenspeck (oder Dörrfleisch bzw. geräucherter Bauchspeck)
250 ml
saure Sahne
4  
Ei(er)
   
Salz
   
Pfeffer

Anleitung

  1. Den Schinkenspeck in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln fein Würfeln oder in dünne Scheiben schneiden.
  2. In einer antihaft beschichteten Pfanne zuerst den Schinkenspeck (ohne Zugabe von weiterem Fett) kräftig anbraten, bis sich an allen Seiten Farbe bildet. Den Speck herausnehmen und anschließend die Zwiebeln in derselben Pfanne goldbraun braten. Mit dem Speck vermischen und beiseite stellen.
  3. Den Ofen auf 190°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  4. In einer großen Schüssel die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Mehl, Margarine, 1 TL Salz und Zucker dazu geben und zu einem glatten Hefeteig kneten. Anschließend den Teig auf dem Backblech ausrollen (falls er klebt ggfs. mit etwas Mehl bestäuben).
  5. Die Zwiebel-Speck-Mischung gleichmäßig auf dem Teig verteilen, dabei einen Rand von ca. 1.5 cm lassen. Saure Sahne, Eier, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel verquirlen und über die Zwiebel-Speck-Mischung geben (hierbei sollte keine Flüssigkeit über den Rand des Teiges schwappen, da dieser sonst von unten aufgeweicht wird).
  6. Den Teig ca. 15 Minuten gehen lassen und dann im Ofen bei 190°C golbraun backen.

Notizen

Wer möchte, kann etwas Kümmel auf den Zwiebelkuchen geben - dadurch wird er aromatischer und bekömmlicher.

Beliebte Herzhafte Backwaren
Vorbereitungszeit
35 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Gesamtzeit
1 Std. 5 Min.

Ergibt:

16 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

250 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
372 x empfohlen
0 x gemerkt

Kategorien

Kommentare